Klima als gemeinschaftliche Aufgabe

12.06.2018

Katholische Einrichtungen starten Gesprächs-Reihe mit Landtagskandidaten und Fachexperten. Erstes Thema „Flächenverbrauch“. Denn immer mehr Flächen werden in Bayern verbaut und damit versiegelt.

Immer mehr natürlicher Boden wird durch Bauwerke bedeckt.
Immer mehr natürlicher Boden wird durch Bauwerke bedeckt. © AdobeStock/Angela Bragato

Landshut – Seit mehr als 30 Jahren hält Archäologe und Luftbildfotograf Klaus Leidorf Bayern von oben aus fest. Seine Bilder zeigen Lagerhallen so groß wie ganze Ortschaften, wo früher Felder waren, und am Reißbrett entworfene Reihenhaussiedlungen. An diesem Abend im Pfarrsaal der Landshuter Pfarrei St. Martin führten die Fotos vor Augen, wie stark die Versiegelung von Naturflächen im Freistaat voranschreitet. Klima und Flächenverbrauch waren Thema beim Auftakt der Reihe „Das Kreuz vor der Wahl“. Mit ihr wollen das Katholische Medienhaus Sankt Michaelsbund (SMB), die Stiftung Bildungszentrum und die Katholische Erwachsenenbildung mit den Bildungswerken – diesmal das Christliche Bildungswerk Landshut, dessen Geschäftsführer Klaus Lehner begrüßte – auf relevante Themen für die Bayerische Landtagswahl am 14. Oktober aufmerksam machen. Moderiert von Klaus Schlaug, Online-Redakteur beim SMB, gaben dazu Experten sowie die Direktkandidaten der sechs umfragestärksten Parteien im Stimmkreis Landshut Statements ab. Die AfD schickte niemanden.

Intelligente Lösungen werden gebraucht

Zuvor erinnerte ein Film daran, dass Flächenversiegelung zum Beispiel die Artenvielfalt gefährdet oder das Hochwasserrisiko erhöht. „Ist Wohlstand das einzige Kriterium, ist es zielführend für Zufriedenheit?“, fragte entsprechend auch Fotograf Leidorf nach der Präsentation seiner Bilder. Mattias Kiefer, Sprecher der Umweltbeauftragten der bayerischen (Erz-)Diözesen, forderte ausgehend vom biblischen Schöpfungsgedanken, dass unser Handeln „gemeinwohlvertretbar“ und „enkeltauglich“ werden müsse. „Das Abwägen von kurz- und langfristigen Interessen ist aber nicht nur Aufgabe der Politik, auch in unserem (Wahl-)Verhalten muss es sich niederschlagen.“


Das könnte Sie auch interessieren

"Bildung gestaltet Gesellschaft" lautete das Motto der Diskussionsrunde in der Jugendkirche in München.
© Kiderle

Bunte Ideen für die Bildung

Vertreter von sieben Parteien diskutierten vor der Landtagswahl zum Thema Bildung in der Jugendkirche in München. Mit welchen Punkten die Politiker bei den Zuschauern punkten wollten, lesen Sie hier.

21.09.2018

Die Erde liegt in den Händen der Jugend.
© Chinnapong-stock.adobe.com

Jeden Tag etwas Gutes tun mit der Katholischen Jugend

Den Kindern und Jugendlichen einen umweltfreundlichen Alltag beibringen. Das will die Katholische Jugend mit Ihrer neuen Broschüre "Kleine Weltenretter".

08.08.2018

Internationales Friedensfestival stand unter dem Motto „Gemeinsam für Europa“.
© KLJB München und Freising

Katholische Landjugend gemeinsam für Europa

Es war eine Premiere: Das erste gemeinsame Treffen der Katholischen Landjugend Deutschland und der französischen Landjugendbewegung. Gemeinsam habe sie eine Vereinbarung für den Frieden verfasst.

07.08.2018

Thema der Veranstaltung: Wohnungsnot.
© psdesign1 - stock.adobe.com

Eigenheim für alle?

Katholische Einrichtungen organisieren eine Gesprächs-Reihe mit Landtagskandidaten und Fachexperten. Diesmal in Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck zum Thema „Wohnungsnot“.

26.07.2018

Im Dialog (von links): Caritas-Chef Georg Falterbaum, Professor Martina Wolfinger, Moderator Alois Bierl und Seniorenbeauftragte Daniela Bittner
© Berger

Einigkeit quer durch alle Parteien

Katholische Einrichtungen organisieren eine Gesprächs-Reihe mit Landtagskandidaten und Fachexperten. Diesmal in Garmisch-Partenkirchen zum Thema „Demographischer Wandel“.

19.07.2018

Beim Schaueramt in Berglern wird für eine gute Ernte gebetet.
© Blindhuber

Schaueramt: Himmlische Hagelversicherung

Eine fast schon verlorengegangene Tradition wird im oberbayerischen Berglern gefeiert. Beim Schaueramt beten Landwirte zusammen mit der Gemeinde für gute Ernte und Schutz gegen Hagelschäden.

05.07.2018

"Trinitatis - Ort der Religionen" auf der Landesgartenschau in Würzburg
© SMB/Burkhard

Kirche auf der Landesgartenschau

Alle zwei Jahre richtet eine bayerische Stadt die Landesgartenschau aus. Dieses Jahr ist Würzburg in Unterfranken dran. Unter dem Motto "Wo die Ideen wachsen" sind auch die Kirchen mit an Bord. Ein...

28.06.2018

Diözesaner Nachhaltigkeitstag verbreitet Hoffnung

Es war eine Premiere im Erzbistum München und Freising: der diözesane Nachhaltigkeitstag statt. So verlief der Tag im Zeichen der Umwelt.

25.06.2018

Mit viel Liebe haben die Firmlinge das Bienenhotel bemalt.
© Jeannette Wolf

Bienen kreativ schützen

Eine blühende Zukunft steht dem Pfarrheim in Vagen bevor: Dank des Einsatzes der "Laudato Si-Gruppe" und der Firmlinge fühlen sich dort in einer bunten Wiese nicht nur die zweibeinigen Besucher wohl,...

08.06.2018

© imago

Superfood aus Bayern

Lässt sich der Ernährungstrend zu vitaminreichem Superfood versöhnen mit der umweltschonenden Maxime möglichst aus der Region zu kaufen?

11.04.2018

© Huckemeyer

Bonaventura Lohner ist Schäfer aus Leidenschaft

Die Bewahrung der Schöpfung ist für Bonaventura Lohner eine wichtige Aufgabe. Wie er sie als Schäfer erfüllt, verrät der 29-Jährige aus Au am Inn hier.

09.12.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren