Landesseelsorger Richard Stefke ist erschüttert KLJB Bayern trauert um Maria Baumer

12.09.2013

Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Bayern trauert um ihre tote Landesvorsitzende Maria Baumer. Ein 28-jähriger Mann aus Regensburg steht laut Polizei im dringenden Tatverdacht, die junge Frau getötet zu haben.

Gedenken an Maria Baumer in der KLJB-Landesstelle in München (Bild: Sankt Michaelsbund)

München - "Wir sind alle sehr traurig über den Tod von Maria", erklärte KLJB-Landesseelsorger Richard Stefke gegenüber dem Münchner Kirchenradio. "Seit ihrem Verschwinden vor 15 Monaten hatten wir alle gehofft, dass sie leben würde." In fast jeder Sitzung habe man seit dem Verschwinden eine Kerze angezündet, an Maria Baumer gedacht und gebetet, dass es ihr gut gehe, so Stefke. Der Verband werde die Geoökologin als kompetente und engagierte KLJBlerin in Erinnerung behalten. "Unsere Gedanken sind jetzt bei Familie Baumer."

Ein 28-jähriger Regensburger steht nun im dringenden Tatverdacht sie getötet zu haben. Beamte der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg nahmen ihn am Mittwoch in den Nachmittagstunden fest. Der Beschuldigte habe bislang keine Angaben zu den Tatvorwürfen gemacht und einen anwaltlichen Beistand hinzugezogen heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung der Staatsanwaltschaft Regensburg und des Polizeipräsidiums Oberpfalz. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg erließ die Richterin am Amtsgericht Regensburg am späten Donnerstagnachmittag Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags. Der 28-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen zu dem Tatgeschehen und den Hintergründen zu der Tat dauern an. Am Donnerstag sei die Gegend um den Auffindeort genauer in Augenschein genommen, so die Polizei. Dabei wolle man weitere sterbliche Überreste oder persönliche Gegenstände der Toten finden.

Am Sonntag hatte ein Pilzsammler sterbliche Überreste der jungen Frau in einem Waldstück entdeckt. Seit Mittwoch steht fest, um wen es sich handelt. Die 26-jährige Oberpfälzerin war seit Ende Mai 2012 verschollen. Baumers Angehörige ließen monatelang nach ihr suchen und nutzten dafür auch die ZDF-Fernsehsendung "Aktenzeichen XY". (ka/kna)

Einen ausführlichen Bericht hören Sie im Livestream des Münchner Kirchenradios um 22.20 Uhr!


Das könnte Sie auch interessieren

Pilzsammler findet sterbliche Überreste Vermisste Maria Baumer tot aufgefunden

Die vermisste KLJB-Landesvorsitzende Maria Baumer ist tot. Ein Pilzsammler entdeckte am Sonntag die sterblichen Überreste der jungen Frau aus Muschenried (Lkr. Schwandorf) in einem Waldstück.

11.09.2013

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren