Frauenchiemsee Klosterkirche Frauenwörth zeitweise geschlossen

28.09.2021

Grund für die Schließung sind restauratische Reinigungsarbeiten. Die Bayrische Schlösserverwaltung und die Erzdiözese München und Freising haben sie veranlasst.

Frauenchiemsee
Aufgrund von Reinigungsarbeiten ist die Klosterkirche Frauenwörth vorübergehend geschlossen. © Mikalai - stock.adobe.com

München – Die Klosterkirche der Benediktinerinnenabtei Frauenwörth auf der Insel Frauenchiemsee muss für einige Tage geschlossen bleiben. Grund sind restauratorische Reinigungsarbeiten. Das teilte das Erzbistum München und Freising am Montag mit. Vom 29. September bis 1. Oktober sowie vom 4. bis 8. Oktober sollen Flächen am Hochaltar, der Orgelempore sowie Wand- und Gewölbeflächen in schonender Weise gesäubert werden.

Die Arbeiten werden laut Mitteilung von der Kuratie Frauenchiemsee in Abstimmung mit der Bayerischen Schlösserverwaltung und der Erzdiözese vorgenommen. Sie bildeten den vorläufigen Abschluss einer Maßnahme, die die Klosterkirche wieder in altem Glanz erscheinen lassen soll.
In den vergangenen beiden Jahren seien die Seitenschiffe der Kirche bereits restauratorisch gereinigt worden, ohne dass es zu nennenswerten Beeinträchtigungen für Besucher gekommen sei. Bei der Behandlung von Mittelschiff und Hochaltar würden nun größere Gerüste und Hebebühnen benötigt, weshalb der Besucherverkehr teilweise ausgesetzt werden müsse.

Mittelalterliche Malereien und barocke Ausstattung

Die Klosterkirche auf der Insel Frauenchiemsee gehört zu den ältesten Kirchen im Erzbistum. Die Bausubstanz reicht bis in die Merowingerzeit Mitte des ersten Jahrtausends nach Christus zurück.
Bekannt ist das Gotteshaus für seine mittelalterlichen Malereien, eine hochwertige barocke Ausstattung und für die archaisch wirkende mittelalterliche Vorhalle. Im Chorscheitel birgt die Kirche das Grab der seligen Irmengard, der ersten Äbtissin des Klosters, zu der noch heute eine Wallfahrt führt. Irmengard ist Fürsprecherin in den vielfältigen Anliegen der Menschen, vor allem aber pilgern Paare mit Kinderwunsch zu ihr. (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Blick auf die Herreninsel
© IMAGO / Westend61

Chiemseer Inseldom für erste Sonderführungen geöffnet

Die Kathedrale auf der Herreninsel im Chiemsee kann wieder besucht werden. Der Freistaat Bayern investierte in Sanierungs- und Umbauarbeiten.

19.10.2021

Blick auf das Kloster Altomünster aus der Vogelperspektive
© Seiler

Geschichte und Gegenwart vom Kloster Altomünster

1.250 Jahre lang war das Kloster Altomünster mal von Mönchen, mal von Nonnen und zeitweise von beiden gleichzeitig bewohnt. Nach der Schließung 2017 sieht das Kloster einer ungewissen Zukunft...

04.10.2021

Nonne mit Maske im Golfkart
© Hötzelsperger

So hat Corona das Klosterleben beeinflusst

Nach stornierten Buchungen im Seminarhaus und weniger Touristen im Klosterladen läuft im Kloster Frauenwörth im Chiemsee der Betrieb langsam wieder an.

10.07.2020

© imago

Klostergründung Spannende Ortsgeschichte der Abtei Frauenwörth

Fraueninsel – „Vom Römerstein zum Bayernherzog - Die Klostergründung Tassilos III. auf Frauenchiemsee" - so lautet ein öffentlicher Vortrag am Freitag, dem 12. April. Referent ist Dr. Bernd Steidl,...

05.04.2019

© Fotolia.com/Jochen Netzker

Irmengard-Gedenktag am 16. Juli Ansporn und Vorbild

Unter die vielen Touristen, die die Fraueninsel gerade in den Sommermonaten besuchen, reihen sich nicht wenige betende Wallfahrer zur seligen Irmengard ein. Warum, erläutert Pastoralreferentin Edith...

15.07.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren