Instandhaltungsarbeiten Knapp 2 Millionen Euro für Sanierungsprojekt in Kloster Scheyern

12.10.2021

Während der Säkularisation wurden viele Klöster aufgehoben und kulturelle Schätze gingen verloren. In der Benediktinerabtei Scheyern blieb eine barocke Besonderheit erhalten, die jetzt saniert werden soll.

Kloster Scheyern
Auf das Kloster Scheyern kommen Sanierungsarbeiten zu. © Kiderle © Kiderle

München – Für ein Sanierungsprojekt in der oberbayerischen Benediktinerabtei Scheyern gibt es knapp zwei Millionen Euro aus dem bayerischen Entschädigungsfonds. Das Geld fließt in Instandhaltungsarbeiten am Nordflügel des Prielhofs, wie Kunstminister Bernd Sibler (CSU) am Sonntag in München bekanntgab. Es handle sich bei dem Gebäude um "ein herausragendes Beispiel anspruchsvoller barocker Wirtschaftsbauten und eine echte Rarität unter den Klostergütern". Wegen der Säkularisation und der wirtschaftlichen Umorientierung vieler Klöster seien vergleichbare Objekte nur noch äußerst selten erhalten. Der Fonds wird von Siblers Ministerium verwaltet und gemeinsam vom Freistaat mit den Kommunen getragen.

Geschichte von Scheyern

Im Jahr 1119 schenkten die Grafen von Scheyern den Benediktinern ihre alte Stammburg in Scheyern, etwa 50 Kilometer nördlich von München, die zum Kloster umgebaut wurde. Die Grafen selbst zogen nach Oberwittelsbach bei Aichach um und nahmen nach ihrem neuen Wohnsitz auch den Namen „Wittelsbacher“ an. Bis 1252 nutzte das Adelshaus das Kloster als Grablege. Heute leben und arbeiten elf Benediktinermönche im Scheyrer Konvent. Sie betreiben eine Brauerei, Brennerei, Metzgerei, Gärtnerei, Forst- und Landwirtschaft, Teichwirtschaft und Viehhaltung, Käserei, Klosterschenke und einen Klosterladen. (kna/smb)


Das könnte Sie auch interessieren

Bischöfe
© Gerhard Seybert - adobe.stock.com

Bayerische Bischöfe auf Sparkurs

Bei der Finanzierung landesweiter Aufgaben will die Freisinger Bischofskonferenz in Zukunft sparen. Das bedeutet weniger Geld für Verbände.

14.10.2021

Wolfgang Hubert kniet vor dem Altar und Mitfeiernden
© Engl

Krankenpfleger legt Ewige Profess ab

Während der Hochphase der Coronapandemie ging Pater Wolfgang Hubert OSB seinem ehemaligen Beruf als Intensivpfleger nach. Nun hat der Benediktiner seine Ewige Profess abgelegt.

20.05.2021

Prielhof - Bauernhof im Grünen
© Kloster Scheyern

Benediktinisch, bayerisch, gut

Hochwertige Erzeugnisse, kulinarische Schmankerl, einladende Natur. Kommen Sie mit auf einen spannenden Rundgang durch die klösterlichen Betriebe in Scheyern und holen sich Lust auf einen Besuch vor...

20.08.2020

Scheyerer Kreuz
© Bierl/SMB

Geschichte einer besonderen Reliquie

Das Kloster Scheyern beherbergt eine berühmte Kreuzreliquie aus dem Heiligen Land. Normalerweise wird sie jeden Tag und besonders in der Karwoche von den Gläubigen aufgesucht. In Coronazeiten ist das...

07.04.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren