US-Präsidentschaftswahl Konservative US-Katholiken sprechen sich gegen Trump aus

09.03.2016

Der Immobilien-Milliardär Donald Trump baut seine Führung an der Spitze des republikanischen Bewerberfeldes aus. US-Katholiken halten ihn für das Präsidentenamt nicht geeignet. Im Magazin "National Review" haben sie einen offenen Brief geschrieben.

Donald Trump will US-Präsident werden. (Bild: imago)

Washington - Führende konservative US-Katholiken gehen auf Distanz zu US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump. In der aktuellen Ausgabe des Magazins "National Review" schreiben die einflussreichen Wortführer der katholischen Konservativen, George Weigel und Robert George, Trump sei "offenkundig nicht für das Präsidentenamt geeignet".

Der Immobilienmogul appelliere an rassistische Ängste und Vorurteile, die einem katholischen Empfinden zuwider liefen, so Weigel und George. Ihr offener Brief wird von weiteren katholischen Meinungsführern aus Politik und Wissenschaft unterstützt. Auf Kritik stoßen insbesondere die Äußerungen Trumps zum Einsatz von Foltermethoden bei mutmaßlichen Terroristen. Derartige Maßnahmen verurteile die katholische Kirche.

Verständnis für Sorgen von Trump-Wählern

Nicht erwähnt werden hingegen die umstrittenen Aussagen des republikanischen Präsidentschaftskandidaten zum Ausbau der Grenzanlagen zwischen den USA und Mexiko sowie seine Ankündigung, Muslime zumindest zeitweilig nicht in das Land einreisen zu lassen.

Weigel und George zeigten in ihrem offenen Brief zugleich Verständnis für die Sorgen von Trump-Wählern. Deren Anliegen seien allerdings besser bei anderen republikanischen Kandidaten aufgehoben. Trumps bisheriges Auftreten sowie seine Wahlkampagne zeugten nicht von Weitsicht und Größe, sondern förderten lediglich "einen weiteren Verfall unser Politik und Kultur".

Unterdessen baute Trump mit Wahlsiegen in Michigan und Missisipi seine Führung an der Spitze des republikanischen Bewerberfeldes aus. (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

© SMB/Schmid

US-Präsidentschaftswahl Ruhig Blut, Europa!

"Amerika wieder groß machen" – das war Donald Trumps Wahlkampfspruch. Jetzt hat er die Wahl zum 45. Präsidenten des Landes gewonnen. Welche Folgen sein Sieg hat, kommentiert Florian Ertl,...

10.11.2016

© imago

Donald Trump ist neuer US-Präsident USA in Schockstarre

Jetzt ist es offiziell: Entgegen allen Prognosen hat Donald Trump die Wahl zum neuen US-Präsidenten für sich entschieden. Die Auswirkungen seines Wahlsiegs sind noch nicht zu überblicken. Die Skepsis...

09.11.2016

US-Präsident Obama besucht Papst Franziskus

US-Präsident Barack Obama besucht am 27. März Papst Franziskus im Vatikan. Es ist die erste persönliche Begegnung des US-Präsidenten mit dem katholischen Kirchenoberhaupt. Obama wolle mit...

24.01.2014

50 Jahre Kennedy-Attentat Gedenken an den katholischen Präsidenten

Er war der erste und bisher einzige katholische Präsident der USA: John Fitzgerald Kennedy. Vor 50 Jahren, am 22. November 1963, fiel der Nachkomme irischer Einwanderer in Dallas einem Attentat zum...

22.11.2013

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren