Beliebter Adventskalender für Fürstenfeldbruck „Mache dich auf und werde Licht“

27.11.2018

Die Einladung zu Gottesdiensten, Konzerten und Veranstaltungen sowie tägliche geistliche Impulse bietet der Adventskalender des Pfarrverbands Fürstenfeld. Nicht nur deswegen warten die Gläubigen in der Region immer sehnsüchtig auf ihn.

Tägliche Impulse bietet der Adventskalender des Pfarrverbands Fürstenfeld. © PV Fürstenfeld

Fürstenfeldbruck – Seit 2010 gestaltet ein engagiertes Team um Pfarrverbandsratsvorsitzende Birgitta Klemenz, Adelheid Utters-Adam und Fotograf Reinhard Wieland den Kalender für die Advents- und Weihnachtszeit im Pfarrverband (PV) Fürstenfeld. Ähnlich wie der Münchner Adventsbegleiter lädt das Heft zu Gottesdiensten und Veranstaltungen im PV ein. Zudem gibt er einen Überblick über wichtige PV-Termine bis Juni 2019. Aber nicht nur deswegen wird das Heft im Querformat jeweils sehnsüchtig erwartet. Das Team gestaltet die Publikation mit immer neuen täglichen Impulsen und Bildern von Samstag, 1. Dezember, bis zum Fest Erscheinung des Herrn am Sonntag, 6. Januar 2019.

Biblische und persönliche Impulse

Heuer kommen im Wechsel mit biblischen Texten unter anderem die Seelsorger sowie die Pfarrgemeinderatsvorsitzenden aus dem Pfarrverband zu Wort. Als Motto für den Kalender hat das Team das Jesaja-Zitat „Mache dich auf und werde Licht, denn dein Licht kommt“ gewählt. Der neue Leiter des Pfarrverbands, Pfarrer Otto Gäng, schreibt etwa: „Advent sagt etwas Wesentliches für uns und für unsere Gesellschaft: Gott ist im Kommen.“ Auch, wenn wir angesichts enttäuschter Hoffnungen oder verletzter Gefühle oft den Eindruck hätten, „Gott sei am Weggehen“, so sei „nicht beschönigen, nicht verharmlosen, nicht wegschauen der Weg, sondern hindurchschauen – auf den, der kommt“. (kbr)

 

Der Kalender wird kostenlos an alle Haushalte im Pfarrverband verteilt und liegt in den Kirchen der Pfarreien St. Magdalena und St. Bernhard in Fürstenfeldbruck, St. Johannes der Täufer in Emmering sowie der Pfarrei Pfaffing-Biburg aus.

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Advent & Weihnachten

Das könnte Sie auch interessieren

Das Ehepaar Birgit und Robert Bernhard aus Sendling verfasst einen eigenen Leseadventskalender.
© privat

Sendlinger Adventskalender Kreatives Duo

In diesem Jahr bringt das Ehepaar Birgit und Robert Bernhard aus St. Stephan München-Sendling bereits seinen dritten Leseadventskalender heraus. Sie schreibt heitere und besinnliche Geschichten zum...

28.11.2018

Rot und Gold sind Traditionsfarben für die Adventsdekoration.
© Kiderle

Tipps aus der Klostergärtnerei Damit liegen Sie beim Adventskranz voll im Trend

Mit Rot und Gold liegen Sie bei der Adventsdeko farblich nie falsch. Doch wer up to date sein will, der verwendet dieses Jahr zwei anderen Farben.

26.11.2018

"Erleuchtung" hat Tabata von der Locht die von ihr geschaffene Krippe tituliert.
© Diözesanmuseum Freising/Dashuber

Gottesdienste, Konzerte, Bildungsangebote Ein Begleiter durch den Advent

Irritierendes und Überraschendes, Bedenkenswertes und Berührendes ist heuer im Begleiter für die Advents- und Weihnachtszeit in München zu sehen: Das Heft, das zu Gottesdiensten, Konzerten und...

23.11.2018

Jeanne-Marie Sindani hat zwei Jahre Asylsuchende in der Caritas-Beratungsstelle der Erstaufnahmeeinrichtung in Fürstenfeldbruck begleitet.
© Bdzochova

Asylberaterin hat Buch geschrieben Geflüchteten eine Stimme geben

Flüchtlinge in Fürstenfeldbruck haben ihr ihre schrecklichen Erlebnisse erzählt. Jetzt hat die Caritas-Migrationsberaterin Jeanne-Marie Sindani darüber ein Buch veröffentlicht.

26.09.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren