Jubiläum Marx: Johannes Paul II. war Inspiration

17.05.2020

Der Erzbischof von München und Freising würdigte anlässlich des bevorstehenden 100. Geburtstags des verstorbenen Papstes seine Vision der Kirche und lobte seine Wachsamkeit.

Kardinal Reinhard Marx
Marx: "Joahannes Paul II. war neugierig auf neue Gedanken, auf Dialog, auf Gespräch mit Andersdenkenden." © Kiderle

München – Der Münchner Kardinal Reinhard Marx hat Papst Johannes Paul II. gewürdigt. Zum 100. Geburtstag des Heiligen am Montag nannte Marx ihn "eine Inspiration für die Zukunft der Kirche". Das teilte das Erzbistum München und Freising am Freitag mit. Marx sagte demnach, der 2005 verstorbene Johannes Paul II. stehe für "ein interessantes, ein faszinierendes, ein großes Leben" und sei "natürlich auch eine Inspiration für viele Menschen bis heute".

Er bewundere die Zeichen, die dieser Papst immer wieder gesetzt habe, so der frühere Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz. Etwa am Brandenburger Tor 1996, wo er in seiner Ansprache betont habe: "Es gibt keine Freiheit ohne Verantwortung, es gibt keine Freiheit ohne Opfer, es gibt keine Freiheit ohne Liebe, die Freiheit hat einen Namen: Jesus Christus."

Mensch und Christus zusammengebracht

Der Kardinal ergänzte: "Papst Johannes Paul II. war ein ganz frommer Mann, im klassischen Sinne, ein Mann des Gebetes, ein Mann des geistlichen Lebens. Aber hellwach für die Probleme der Zeit, aufmerksam für das, was in der Welt passiert, neugierig auf neue Gedanken, auf Dialog, auf Gespräch mit Andersdenkenden." In diesem Papst habe sich beides in besonderer Weise verbunden: "tiefe, geistliche Frömmigkeit und Wachheit für das Leben für heute", so der Kardinal.

Johannes Paul II. habe Christus und den konkreten Menschen zusammengebracht, fügte Marx an. Der Pontifex habe immer wieder formuliert: "Der Weg der Kirche ist der Mensch, der konkrete Mensch, nicht der ideale nur, den wir uns erträumen, sondern der konkrete Mensch in seinen sozialen, gesellschaftlichen, politischen, religiösen Dimensionen." (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Kardinal Reinhard Marx
© SMB/Stöppler
© SMB

Kardinal Marx gibt in seinem neuen Buch den Freiheitskämpfer

Wie passen Glaube und Freiheit zusammen? Für Kardinal Marx gehört "Freiheit" zu den Kernbotschaften des Christentums. In seinem neuen Buch mit selben Titel, betrachtet er den Beriff von verschiedenen...

25.05.2020

Papst Franziskus
© Imago

Papst würdigt Johannes Paul II.

Franziskus nannte den verstorbenen Papst, der seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte, eine "bleibende Größe", die noch weiter in die Kirche hineinwirke.

18.05.2020

Zeremonie in Rom Johannes XXIII. und Johannes Paul II. sind heilig

Gleich zu Beginn der Zeremonie auf dem Petersplatz in Rom ist das passiert, worauf Millionen Gläubige weltweit gewartet haben: Papst Franziskus hat seine Vorgänger Papst Johannes XXIII. und Papst...

27.04.2014

Heiligsprechung der zwei Päpste Johannes Paul II. – und die Deutschen

Ein Kommentar zu einem solchen „Verhältnis“ ist immer problematisch. Natürlich kommen bei einer solchen Gegenüberstellung die Nationalitäten, Mentalitäten, die Geschichte ins Spiel. Viele Christen in...

23.04.2014

Heiligsprechung der zwei Päpste Johannes Paul II. – ein Papst aus Polen

Die Heiligen sind Freunde Gottes und damit auch Freunde der Menschen. Zu ihnen gehört sicher Johannes Paul II., der am 27. April, am Barmherzigkeitssonntag, gemeinsam mit Johannes XXIII....

23.04.2014

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren