Katholische Jugendfürsorge Mehr als Nachhilfe

28.05.2019

Wenn Kinder Lernprobleme oder Schwierigkeiten im sozialen Umgang in der Schule haben, hilft die Katholische Jugendfürsorge (KJF) ihnen mit sozialpädagogischen Lernhilfen.

Die Sozialpädagogischen Lernhilfen sollen Kinder auf alle schulischen Herausforderungen vorbereiten.
Die Sozialpädagogischen Lernhilfen sollen Kinder auf alle schulischen Herausforderungen vorbereiten. © imago

München – Ruhig sitzen fünf Kinder im Jugendhaus St. Monika in Neuperlach verteilt an zwei Tische und sind in ihre Bücher und Hefte vertieft. Christine Geiger beobachtet sie genau. Wenn einer der Schüler zögert oder nervös wird, fragt sie sofort: „Alles gut? Kann ich dir helfen?“ Dann beugt sich gemeinsam mit ihnen über die Hefte und hilft. Heute geht es darum Verkehrsschilder ihren richtigen Bezeichnungen zuzuordnen, englische Texte zu verstehen und Flächen auszurechnen.

Gute Gemeinschaft

Zwei Mal in der Woche kommen Kinder, die bei den Sozialpädagogischen Lernhilfen angemeldet sind, nach der Schule zu Christine Geiger. Sie ist eine der Mitarbeitenden bei dem Angebot der Katholischen Jugendfürsorge (KJF) und seit 17 Jahren dabei. „Es ist der schönste Job, den es gibt. Ich bekomme so viel zurück von den Kindern.“ Sie hilft ihnen bei den Hausaufgaben, rechnet Matheaufgaben nach und ist bei allen Fragen und Problemen ansprechbar. Doch nicht um das reine Lernen geht es. „Ich versuche auch immer das Gemeinschaftsgefühl in der Gruppe zu stärken“, sagt Geiger.

Familiäre Probleme

Die Kinder arbeiten immer in kleinen Gruppen zusammen, machen Ausflüge und backen auch mal eine Pizza zusammen. Koordinatorin Jutta Wolf: „Wir haben viele Kinder mit Migrationshintergrund oder Kinder, die Schwierigkeiten in der Familie haben.“ Zum Beispiel Eltern, die wegen psychischer Probleme ihren Kindern nicht helfen können. „Wir wollen ein niederschwelliges Angebot sein, das die Kinder ganzheitlich unterstützt.“

Die Sozialpädagogischen Lernhilfen sind dabei nicht zu verwechseln mit einer Nachhilfe. „Eine Nachhilfe will die Noten verbessern. Unser Konzept geht aber darüber hinaus“, erklärt Jutta Wolf. „Unser Ziel ist es, die Schüler auf alle zukünftigen schulischen Herausforderungen umfassend vorzubereiten.“

Das Münchner Kirchenradio (MKR) stellt in der Sendung „Total Sozial“ jede Woche einen der vielen sozialen Verbände im Erzbistum München und Freising vor. Sie helfen mit die Herausforderungen unserer Zeit zu meistern: Integration, Pflege, Inklusion, Jugendhilfe und viele mehr. Die Sendung läuft freitags um 16 Uhr im MKR auf DAB+ und im Webradio.

Der Autor
Lukas Schöne
Radio-Redaktion
l.schoene@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

Das "Lichtblick Hasenbergl"
© Lichtblick Hasenbergl

Jugendhilfe Ein Lichtblick für das "Problemviertel"

Vor allem der nördliche Teil des Hasenbergls hat mit Arbeitslosigkeit und Armut zu kämpfen. Doch es gibt einen Lichtblick.

28.06.2019

Ersatzmutter auf Zeit Die Dorfhelferin

Sie hilft dort, wo die Hausfrau oder der Hausmann krankheitsbedingt für eine bestimmte Zeit ausfällt.

13.06.2019

Neue Ausbildung: Fachkraft für Grundschulkindbetreuung
© goodluz - stock.adobe.com

Neues Ausbildungsangebot ab September 2019 Beruf mit Zukunft: Grundschulkinder betreuen

Der Erziehermangel ist immens. Gerade in der Nachmittags-Betreuung von Schulkinder arbeiten deshalb viele Kräfte ohne pädagogische Ausbildung. Die kann man nun an der Fachakademie für Sozialpädagogik...

22.05.2019

© imago images

Total Sozial Mehr als Nachhilfe

Wenn Kinder Lernprobleme oder Schwierigkeiten im sozialen Umgang in der Schule haben, kommt die Katholische Jugendfürsorge (KJF) ins Spiel. Sie hilft Familien mit dem Angebot der sozialpädagogischen...

17.05.2019

Patrick Wittur und Isabella Hamer erklären, wie sie in der Berufsfachschule für Kinderpflege digital arbeiten.
© Diözesan-Caritasverband

Caritas Jahreskampagne Sozial braucht digital

Die Digitalisierung hat auch den sozialen Bereich erfasst. Die Caritas will diese Herausforderungen aktiv gestalten – und ihre Mitarbeiter fit für die digitale Zukunft machen.

11.04.2019

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren