Bischofstreffen in Fulda Mehr Verantwortung für Frauen in der Kirche

26.09.2013

Zu wenige Frauen in Führungspositionen gibt es nicht nur in der Wirtschaft, sondern auch in der katholischen Kirche. Dies zu ändern, haben sich die deutschen Bischöfe auf die Fahnen geschrieben. Sie wollen Frauen mehr Leitungsaufgaben in der Kirche geben.

(Bild: Dan Race - Fotolia.com)

Fulda - Die katholischen deutschen Bischöfe sind bestrebt, Frauen "noch viel mehr" an Leitungsaufgaben der Kirche zu beteiligen, die nicht an eine Weihe gebunden sind. Das sei auch eine Frage der Gerechtigkeit, sagte der Vorsitzende der Seelsorge-Kommission der Bischofskonferenz, der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode, am Donnerstag vor Journalisten in Fulda. Zwar nehme eine wachsende Zahl von Frauen Leitungsaufgaben wahr, doch seien Frauen hier noch immer deutlich unterrepräsentiert.

"Wir haben noch längst nicht alle Chancen genutzt, die durch das Zweite Vatikanische Konzil neu eröffnet wurden, Leitung in der Kirche als eine vielgestaltige Aufgabe zu sehen, die nur im Zusammenspiel der verschiedenen Verantwortungsträger - Klerus und Laien, Frauen und Männer - gelingen kann", räumte Bode ein. Am Rande der Herbstvollversammlung der Bischöfe stellte er ein Buch mit dem Titel "Als FRAU und Mann schuf er sie" vor.

Die darin zusammengestellten Vorträge und Statements dokumentieren einen Studientag der Deutschen Bischofskonferenz, der während ihrer jüngsten Frühjahrsvollversammlung in Trier stattfand. Die Tagung, bei der viele Frauen mitwirkten, stand unter dem Thema "Das Zusammenwirken von Frauen und Männern im Dienst und Leben der Kirche". In einer abschließenden Erklärung des Studientags waren Handlungsoptionen formuliert worden. Unter anderem verpflichteten sich die Bischöfe dazu, das Wirken von Frauen in der Kirche sichtbarer zu machen und den Einsatz von Frauen in kirchlichen Leitungspositionen deutlich zu verstärken.

Bei der Vorstellung der Dokumentation in Fulda zitierte Bode ausdrücklich Papst Franziskus: "Der weibliche Genius ist nötig an den Stellen, wo wichtige Entscheidungen getroffen werden. Die Herausforderung heute ist: reflektieren über den spezifischen Platz der Frau gerade auch dort, wo in den verschiedenen Bereichen der Kirche Autorität ausgeübt wird." (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Herbstvollversammlung der Bischöfe Wiederverheiratete Geschiedene: Zollitsch kündigt Bericht an

Die Situation wiederverheirateter Geschiedener beschäftigt viele Gläubige in der katholischen Kirche. Erzbischof Robert Zollitsch hat nun einen "ungeschminkten Blick" der deutschen Bischöfe "auf die...

27.09.2013

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren