München am Mittag Messwein vom Fachmann

18.09.2020

In unserer Sendung besuchen wir heute einen der „letzten Vertreter seiner Spezies“: den vereidigten Messweinhändler Franz Stettner.

© SMB/Witte

Seit dreißig Jahren beliefert er Pfarreien und Klöster mit Weinen, die für die Eucharistie zugelassen sind. Seit einigen Jahren werden Messweinhändler nun nicht mehr vereidigt, jeder Weinhändler darf auf Seelsorger zugehen und seine Dienste anbieten. Franz Stettner aber hat festgestellt: die Kunden sind treu.

Außerdem in München am Mittag: das Catering-Angebot des Münchner Adelgundenheimes. Hier werden bis zu 600 Schulessen gekocht, und auch Privatleute können den Caterer mieten. Das Besondere: zwei der fünf Mitarbeiter haben eine Lernbehinderung – und werden in der Küche des Adelgundenheimes besonders betreut und unterstützt.

Und wir berichten über die Landesausstellung 2024: für die ist jetzt der Kooperationsvertrag zwischen Wissenschaftsminister Bernd Sibler und Generalvikar Christoph Klingan unterzeichnet worden. Im Zentrum der Schau steht der Patron der Erzdiözese München und Freising, der heilige Korbinian.

 

München am Mittag mit  Ivo Markota, 12-15 Uhr, auf DAB+ und im Webradio.

 

 


Das könnte Sie auch interessieren

Im Koalitionsvertrag versprach die Regierung schon 2018, flächendeckende Tarifverträge in der Altenpflege.
© IMAGO / photothek

Der Pflegestreit

Die Caritas steht, nachdem sie den Flächentarifvertrag in der Altenpflege abgelehnt hat, massiv in der Kritik. Zu Recht?

26.03.2021

Arne Kroidl ist seit mehr als 25 Jahren auf Infektiologie spezialisiert und ist Experte in der Virusforschung.
© SMB/kob

Licht am Ende des Tunnels

Nach mehr als einem Jahr Corona-Pandemie versprechen mehrere Impfstoffe ein Ende der Krise. Dafür ist aber eine höhere Impfbereitschaft nötig.

12.03.2021

Durchnschittlich jeden dritten Tag wird in Deutschland eine Frau von ihrem Partner umgebracht.
© SMB/Lindner

Was kommt nach dem Frauenhaus?

Viele Frauen kehren nach dem Frauenhaus zu ihren Männern zurück oder werden obdachlos. Das Projekt "Second Stage" bietet Alternativen.

05.03.2021

Seit elf Jahren sind Monika Boukari (l.) vom Salberghaus und Bereitschaftspflegekraft Erika Ferch (r.) ein eingespieltes Team.
© SMB/kob

Die Frau mit den 17 Kindern

Erika Ferch kümmerte sich als Bereitschaftspflegekraft um Kinder, die bei ihren eigenen Familien nicht ausreichend versorgt werden konnten.

26.02.2021

Georg Falterbaum, Diözesandirektor der Caritas im Erzbistum München und Freising.
© SMB

Das machen wir gemeinsam!

Die Caritas gibt sich in ihrer Jahreskampagne kämpferisch. Klar ist aber auch: Der Verband allein kann die Krise nicht bewältigen.

12.02.2021

Hier im Clearinghaus des KMFV begann das neue Leben von Familie Mahler.
© KMFV

Noch einmal von Vorne

Im Clearinghaus des Katholischen Männerfürsorgevereins KMFV bekommen wohnungslose Menschen Unterschlupf und die Chance für einen Neustart.

29.01.2021

Im Oktober 2020 wurde die WWM gegründet, gebaut werden sollen die neuen Wohnungen schon im kommenden Jahr.
© imago images/imagebroker

Die total soziale Wohnbaugenossenschaft

Gemeinsam mit anderen sozialen Trägern will der Katholische Männerfürsorgeverein KMFV Wohnungen für Mitarbeiter bauen.

15.01.2021

Die Streetworker Ramona Sisu (l.) und Nedialko Kalinov (r.) bieten Bettlern Beratung in ihrer Muttersprache an.
© SMB/kob

Bettelnde Entstigmatisieren

Seit elf Jahren engagiert sich die Caritas mit dem Projekt "Bildung statt Betteln" für die Bettler auf den Straßen Münchens.

11.12.2020

Einmal im Monat besucht Petra Meyer ihr Sternenkind Eleni in der Grabanlage "Schmetterling" am Münchner Waldfriedhof.
© SMB/kob

Sternenkinder

Früher wurden Sternenkinder noch als Fehlgeburt tabuisiert und für die Trauer der Eltern gab es wenig Platz. Das hat sich inzwischen geändert.

16.10.2020

Dank Wiesnausfall trotz Corona möglich: WiB-Treffen auf der Theresienwiese.
© SMB/Lindner

Wege in den Beruf

Hilfe bei der Ausbildung - IN VIA München unterstützt junge Geflüchtete.

09.10.2020

Gudrun Behrens hat das Kochbuch "Einfach Kochen" bei der Offenen Behinderten-Arbeit der Münchner Caritas mitentwickelt.
© SMB/kob

Leicht gekocht in leichter Sprache

Die Caritas bringt ein barrierefreies Kochbuch in leichter Sprache heraus und setzt damit ein Zeichen für Inklusion.

02.10.2020

Kocht gerne auch mal größer: Beikoch Erkan und seine Salatschleuder.
© SMB/kob

Geschmack für Inklusion

Beim Cateringbetrieb "Hoch47" arbeiten Menschen mit und ohne Lernbehinderung. Statt fliegender Pfannen gibt es hier Rücksicht.

18.09.2020

Weinflasche, Kelch, Weintrauben
© SMB/Tiefenbacher

Fragen und Antworten zum Wein in der Kirche

Welche Bedeutung hat der Wein im Christentum? Warum Weißwein und nicht Rotwein? Wie viel Wein braucht es im Münchner Dom pro Jahr? Diakon Bernhard Stürber, Domzeremoniar am Münchner Liebfrauendom,...

18.09.2020

Norbert Krieger bei der Weinlese
© Weinzierl-Bruderschaft Landshut

Der Strumpfwein von der Isar

Schon im Mittelalter wurde in Altbayern Wein angebaut. Sein Ruf war allerdings nicht der beste. Zwei Iniativen in Landshut und Freising wollen das mit neuen Traubensorten ändern.

17.09.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren