Umwelt schützen Mit Flaschen gegen Plastikmüll

06.06.2019

14 Schülerinnen vom Maria-Ward-Gymnasium im Münchner Stadtteil Nymphenburg haben dem Plastikmüll den Kampf angesagt – und dafür eine eigene Schülerfirma gegründet. Mit ihrem Unternehmen „MyCleanBottle“ treten sie jetzt beim Junior-Bundeswettbewerb in Berlin gegen Schülerfirmen aus ganz Deutschland an.

Ein echter Hingucker sind die Filzhüllen für Glasflaschen.
Ein echter Hingucker sind die Filzhüllen für Glasflaschen. © Rauch

München – „Zur Gründung unseres Unternehmens haben wir besonders auf Nachhaltigkeit geachtet – und dementsprechend haben wir unsere Produktidee designed“, erklärt Maria Seimann (17) stolz – auf dem Tisch vor ihr: „das Produkt“ – eine Glasflasche mit rosa Filzhülle, darauf ein großes Herz. Zusammen mit 13 anderen Schülerinnen vom Münchner Maria-Ward-Gymnasium hat Maria im Oktober des vergangenen Jahres im Rahmen eines Projekt-Seminars die Schülerfirma „MyCleanBottle“ gegründet. Seither ist sie stellvertretender Vorstand. Das Firmenkonzept ist einfach: Die Mädchen aus der elften Klasse kaufen Glasflaschen an und stellen Filzhüllen für die Flaschen her.

Einsatz in der Freizeit

Der Kunde kann in einem Online-Bestellformular zwischen vier Filzfarben wählen, erklärt Maria. Außerdem kann er die Hülle individuell besticken lassen, wie etwa mit Initialen oder dem großen Herz, das laut Maria besonders gut ankommt. Sobald die Flasche dann fertiggestellt ist, verschicken die Schülerinnen sie an den Kunden. Von vorne bis hinten machen die Elftklässlerinnen alles selbst. Dafür opfern sie jede Woche mehrere Stunden ihrer Freizeit. Das Ziel: weniger Plastikmüll. Wer eine schön verzierte Glasflasche zum Wiederbefüllen im Rucksack hat, braucht schließlich keine Plastikflaschen mehr. „Wir wollen damit ein Zeichen setzen: Wir schätzen unsere Umwelt“, sagt Pressesprecherin Rebecca Gruschwitz (16).

Kategorie: Vor Ort
ID: 9
Kategorie: München
ID: 71
Kategorie: auf News-HP anzeigen
ID: 101
Kategorie: Aufmacher Startseite
ID: 16
Kategorie: Focus RSS Feed
ID: 117
Hauptkategorie: Vor Ort
ID: 9

Audio

Zum Nachhören: Die Schülerfirma „MyCleanBottle“

Das Team der Schülerfirma „MyCleanBottle“
Das Team der Schülerfirma „MyCleanBottle“ © Rauch

Teilnahme am Bundeswettbewerb

Für ihre Idee und die Umsetzung haben die Mädchen beim bayerischen Junior-Landeswettbewerb einen der beiden ersten Plätze gewonnen. Für die Gewinnerinnen von Maria Ward geht es in der kommenden Woche nach Berlin – zum Bundeswettbewerb. Dort treten vom 12. bis zum 14. Juni Schülerfirmen aus ganz Deutschland gegeneinander an. Der ganze Stress hat sich also bezahlt gemacht, findet Lilo Keck (17): „Es ist echt cool, dass wir jetzt nach Berlin fahren dürfen – und eine tolle Belohnung für uns.“

Da das Seminar jetzt zu Ende geht, stoppt die Produktion erst einmal. Die Schülerinnen wollen das Produkt aber an eine gemeinnützige Organisation weitergeben, die die CleanBottles dann bald weiterhin verkaufen soll. (Manuel Rauch)

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Umweltschutz

Das könnte Sie auch interessieren

Kardinal Reinhard Marx im Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern
© Kiderle

Schüler diskutieren mit dem Erzbischof "Kleine Klimakonferenz" mit Kardinal Marx

Unter dem Motto „Friday’s for Future“ gehen seit Monaten schon Schüler für den Klimaschutz auf die Straße. Auch die kirchlichen Schulen im Erzbistum sind da natürlich mit dabei und haben sich deshalb...

12.07.2019

Goldsucher in Burkina Faso
© Jörg Böthling/missio München

Nachhaltigkeit Missio Magazin gewinnt Alternativen Medienpreis

Für das Multimedia-Dossier "Mach mehr aus deinem alten Handy: Es ist Gold wert!" hat das katholische Magazin missio den Alternativen Medienpreis 2019 erhalten.

23.05.2019

© imago images/Aviation-Stock

München am Mittag Klimafreundlich Urlaub machen

An Pfingsten beginnt wieder die erste große Reisewelle des Jahres. Mit Staus auf den Straßen und Hochbetrieb an den Flughäfen. Keine guten Aussichten für die Umwelt.

14.05.2019

Pater Slawomir (2.v.l.) und Kirchenpfleger Stephan Schletter (2. v.r.) freuen sich über „ihre“ neue Stromtankstelle.
© Greckl

Sankt Peter in Wörth Elektroauto während des Gottesdienstes aufladen

In Wörth gibt es jetzt die erste erste Stromtankstelle auf kirchlichem Grund. Hier lassen sich parallel ganz einfach der Akku der Seele und des Autos aufladen.

07.05.2019

Mit viel Liebe haben die Firmlinge das Bienenhotel bemalt.
© Jeannette Wolf

Umweltschutz Bienen kreativ schützen

Eine blühende Zukunft steht dem Pfarrheim in Vagen bevor: Dank des Einsatzes der "Laudato Si-Gruppe" und der Firmlinge fühlen sich dort in einer bunten Wiese nicht nur die zweibeinigen Besucher wohl,...

08.06.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren