Bundesarbeitsgericht Münchner Betriebsseelsorger wird ehrenamtlicher Richter

10.08.2020

Christian Bindl wird mit Wirkung zum 1. September ehrenamtlicher Arbeitsrichter in Erfurt. Er leitet die Betriebsseelsorge im Erzbischöflichen Ordinariat München und Freising.

Ein Richterhammer und im Hintergrund die Waage der Gerechtigkeit
Das Bundeaarbeitsgwericht gehört zu den fünf obersten Gerichtshöfe der Bundesrepublik. © dianaduda - stock.adobe.com

München/Erfurt – Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt hat Christian Bindl (55), Leiter der Betriebsseelsorge im Erzbischöflichen Ordinariat der Erzdiözese München und Freising, ab 1. September zum ehrenamtlichen Arbeitsrichter berufen. Vorgeschlagen für das Amt wurde Bindl von der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB).

Kirchliche Perspektive im Blick haben

Bindl, der auch Sprecher der Bundeskommission für Betriebsseelsorge ist, betätigt sich schon seit acht Jahren als ehrenamtlicher Richter, vier davon am Arbeitsgericht München und vier am Landesarbeitsgericht München. Den zusätzlichen Zeitaufwand nimmt er gern in Kauf: „Gerade jetzt, da vielfach von Einschnitten für die Arbeitnehmer oder gar Stellenabbau gesprochen wird, ist es wichtig, die Belange der Mitarbeitenden auch von einer kirchlichen Perspektive aus im Blick zu haben.“ In seinem Werdegang als Betriebsseelsorger und Gewerkschafter sei für ihn immer wichtig gewesen, „dass wir als Kirche besonders auch für diejenigen da sind, die nicht ganz oben auf der Leiter stehen“.


Für die kommenden fünf Jahre vertritt Bindl, der seit zehn Jahren Betriebsseelsorger ist, die Arbeitnehmerseite am höchsten Gericht der deutschen Arbeitsgerichtsbarkeit und damit einem der fünf obersten Gerichtshöfe der Bundesrepublik. Ehrenamtliche Richterinnen und Richter werden aus den Organisationen der Arbeitnehmerseite und Arbeitgeberseite berufen. Als christliche Arbeitnehmerorganisationen sind die KAB, Kolping und der Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen (BVEA) vorschlagsberechtigt. Die Urteile des Bundesarbeitsgerichts bilden eine Grundlage für die Rechtsprechung an den übrigen bundesweiten Arbeitsgerichten. (pm)


Das könnte Sie auch interessieren

© imago images/Lindenthaler

Augsburger Friedenspreis für Marx und Bedford-Strohm

Alle drei Jahre verleiht die Stadt Ausgburg gemeinsam mit der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern den Augsburger Friedenspreis. 2020 geht er an Kardinal Reinhard Marx und den evangelischen...

08.08.2020

Gerdrud Hanslmeier-Prockl, David Grozelka und Karin Rink (v.l.) haben auf sehr unterschiedliche Weise mit den Auswirkungen des Bundesteilhabegesetzes zu kämpfen
© SMB/Strauß-Richters

Das vernichtende Urteil der Betroffenen: Augenrollen

Seit einem guten halben Jahr gilt die dritte Stufe des vierstufigen Gesetzes, das helfen sollte, die UN-Behindertenkonvention umzusetzen. Der vielversprechende Titel entpuppt sich für viele Betroffene...

06.08.2020

Jugendliche am Sportplatz
© SDB / Klaus D. Wolf

Freiwilligendienst am Campus Don Bosco

Ins Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen hineinschnuppern, austesten ob der soziale Bereich etwas für die berufliche Zukunft sein könnte - das geht als Freiwilliger bei den Salesianern Don Boscos.

05.08.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren