Explosion in Beirut Münchner Erzdiözese spendet 100.000 Euro

11.08.2020

Die Hilfe kommt Gesundheitszentren der Caritas zugute. Da die öffentlichen Krankhäuser überfüllt sind, kommt ihnen eine große Bedeutung zu. Außerdem wird das Geld für die Lebensmittelversorgung genutzt.

Stempel mit der Aufschrift "Soforthilfe"
Münchner Erzdiözese spendet 100.000 Euro für Menschen in Beirut © Wolfilser - stock.adobe.com

München – Nach der Explosion im Hafen von Beirut stellt die Erzdiözese München und Freising 100.000 Euro aus ihrem Katastrophenhilfsfonds bereit. Das Geld werde an Caritas International überwiesen, wie die Erzdiözese am Montag mitteilte. Es solle dafür eingesetzt werden, die Bevölkerung in der libanesischen Hauptstadt besser mit Nahrungsmitteln, Medikamenten und medizinischem Material zu versorgen. Weil die öffentlichen Krankenhäuser in Beirut überfüllt seien, komme den Gesundheitszentren der Caritas eine große Bedeutung zu, hieß es zur Begründung.

Bei der Explosion von 2.750 Tonnen Ammoniumnitrat in einer ungesicherten Lagerhalle waren am 4. August mindestens 160 Menschen getötet und 6.000 weitere verletzt worden. Rund 300.000 Menschen wurden durch die enorme Zerstörung obdachlos.

Laut Caritas International sind mehr als 3,3 Millionen Menschen im Libanon auf Hilfe angewiesen, darunter viele Flüchtlinge aus dem benachbarten Syrien. Steigende Infektionszahlen im Zuge der Corona-Pandemie verschlechterten die Lage zusätzlich. (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Menschenmenge
© imago images / ITAR-TASS

Kirchenvertreter stellen sich hinter Forderungen der Proteste

Zehntausende Demonstranten forderten am vergangenen Sonntag in Minsk den Rücktritt von Präsident Alexander Lukaschenko. Neben Papst Franziskus hat unter anderem auch Kardinal Reinhard Marx seine...

17.08.2020

© imago images/Lindenthaler

Augsburger Friedenspreis für Marx und Bedford-Strohm

Alle drei Jahre verleiht die Stadt Ausgburg gemeinsam mit der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern den Augsburger Friedenspreis. 2020 geht er an Kardinal Reinhard Marx und den evangelischen...

08.08.2020

Bischof Georg Bätzing
© imago images / ULMER Pressebildagentur

Bätzing: Explosion in Beirut "erschreckend und erschütternd"

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, hat den Menschen im Libanon sein Mitgefühl ausgesprochen. Er schrieb an den maronitischen Patriarchen, Kardinal Béchara Boutros...

05.08.2020

Ein Mann mit Maske übergibt einem anderen Mann eine Tüte
© Kiderle

Caritas-Arbeit ist Dienst am Menschen

Der Caritasverband des Erzbistum München und Freising zieht Bilanz. Caritasdirektor Georg Falterbaum hat klare Forderungen an die Politik.

24.07.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren