Total Sozial Münchner Insel: Beratung in allen Lebenslagen

07.06.2019

Ob Probleme in der Familie, im Job, psychische Krankheiten oder Obdachlosigkeit: Die Themen, mit denen Hilfesuchende in die Münchner Insel im Marienplatz Untergeschoss kommen, sind vielfältig. Die Insel ist ein Beratungsangerbot der beiden großen Kirchen für Menschen in Krisensituationen. Jeder kann kommen, spontan und ohne Termin.

Eingang zur Münchner Insel © Münchner Insel

"Armut ist in den letzten 15 Jahren ein großes Thema bei uns geworden", sagt Sybille Löw, die katholische Leiterin der Münchner Insel. In der Einrichtung spielen auch immer die großen gesellschaftlichen Themen eine Rolle. Migration, Wohnungsnot, Armut – um nur ein paar zu nennen. Doch auch persönliche Lebenskrisen und Probleme aller Art kann man in der kleinen, hellen Einrichtung im Untergrund am Marienplatz ansprechen. Professionelle Berater, Psychologen, Sozialpädagogen und Theologen sind während der Öffnungszeiten jederzeit ansprechbar. Alles über die Münchner Insel, ihre Geschichte und ihre Arbeit hören Sie in dieser Sendung.

Wiederholung vom 01.10.2018

Audio


Das könnte Sie auch interessieren

Die "Münchner Insel" bieten in akuten Krisen spontane Gespräche an.
© naka - stock.adobe.com

Hilfe in Krisen Deutlich mehr Menschen besuchen Beratungsstelle "Münchner Insel"

Weit über 7.000 Besucher hatte die ökumenische Beratungstelle am Marienplatz. Es gibt dort keine Langezeit-oder Dauerberatung. Dahinter steckt eine bewusste Entscheidung.

11.07.2019

Total Sozial Ein Brennglas für soziale Probleme

Der Münchner Hauptbahnhof ist einer der größten Bahnhöfe Deutschlands. Dort treffen Touristen und Geschäftsleute auf Obdachlose und Drogenabhängige. Sie alle haben auf die unterschiedlichste Weise...

01.04.2019

Total Sozial Über Konflikte und Sorgen sprechen

Weihnachten steht vor der Tür. Zeit für Besinnlichkeit, Zeit für die Familie. Aber es ist auch eine Zeit, in der vermehrt Konflikte auftreten können. Das wissen Isabelle Überall und Anjeli Goldrian...

03.12.2018

"Oper für Obdach" am Berliner Hauptbahnhof 2017 mit Bariton Christoph von Weitzel.
© imago

Obdachlosigkeit Oper am Münchner Hauptbahnhof

Mit der „Oper für Obdach“ am Münchner Hauptbahnhof soll auf die dramatische Situation vieler Wohnungsloser aufmerksam gemacht werden. Die Idee dazu hatte der Bariton Christoph von Weitzel.

20.11.2018

Alexander Fischhold, Leiter der Telefonseelsorge im Erzbistum München und Freising.
© privat

Total Sozial Hilfe am Telefon

Die Telefonseelsorge im Erzbistum München und Freising ist rund um die Uhr erreichbar für Menschen in Krisensituationen: Das können zum Beispiel Suizidgedanken, Beziehungsprobleme und psychische...

29.10.2018

© Fotolia

Total Sozial Alles rund um die Familie

Die „Lebenswirklichkeit Bayern“ ist vielfältig. Und deshalb heißt ein Projekt im Haus der Familie auch genauso. Dabei werden Frauen mit Migrationshintergrund und ihre Kinder gefördert.

23.10.2018

Total Sozial Mit Hund gegen Einsamkeit im Alter

Es ist eines der großen Schlagwörter: der demografische Wandel. Die Gesellschaft wird immer älter. Das bringt viele Herausforderungen mit sich – und birgt Gefahren. Zum Beispiel die der Vereinsamung...

08.10.2018

© imago

Total Sozial Drei Jahre nach "Wir schaffen das"

Als Angela Merkel 2015 ihren berühmten Satz sagte, dürften sich vor allem die vielen ehrenamtlichen Helfer angesprochen gefühlt haben. Sie setzen sich in Helferkreisen, in ihren Gemeinden oder privat...

24.09.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren