Corona-Infektionsschutz Münchner Jesuiten testen 3G-Regel für Gottesdienste

21.09.2021

Zum Kirchweihfest in Sankt Michael soll der Zutritt nur Geimpften, Genesenen und Getesteten gestattet sein. Es ist ein Probelauf für weitere Festgottesdienste.

Frau und Mann mit Maske in einer Kirche
Durch die Einhaltung der 3G-Regel in Gottesdiensten könnte die Abstandsregel entfallen. © Adam Ján Fige? - stock.adobe.com

München – Die Münchner Jesuiten testen die 3G-Regel für Gottesdienste. Die Teilnahme am Hauptgottesdienst zum Kirchweihfest von Sankt Michael in der Münchner Innenstadt soll am kommenden Sonntag um 9 Uhr nur Geimpften, Genesenen und Getesteten möglich sein. Beim Einlass muss ein Nachweis vorgezeigt werden. Wer das nicht kann, wird auf fünf weitere Gottesdienste am Wochenende verwiesen, wo es diese Zugangsbeschränkung nicht gibt, wie Kirchenrektor Pater Karl Kern am Montag auf der Internetseite st-michael-muenchen.de mitteilte.

Mund-Nasen-Schutz ist Voraussetzung

"Dieser Gottesdienst ist für uns ein Test", so Kern. Es werde überlegt, künftig jeden Sonntag einen 3G-Gottesdienst anzubieten oder diese Möglichkeit auf besondere Anlässe wie Feiertage zu beschränken. Nach der aktuellen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist die Zahl der Gottesdienstteilnehmer bei 3G nicht beschränkt. Außerdem entfällt die Abstandspflicht. Voraussetzung ist, dass alle den Gottesdienst über einen Mund-Nasen-Schutz tragen. (kna)

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie

Das könnte Sie auch interessieren

Junge Frau und junger Mann sitzen mit Maske in einer Kirche
© Adam Ján Fige? - stock.adobe.com

Neue Corona-Regeln bringen Erleichterungen für Gottesdienste

Bei Teilnehmerbeschränkungen, Maskenpflicht und Gesangsverbot gibt es Lockerungen für religiöse Veranstaltungen.

01.09.2021

Der Altarraum der Kiche St. Michael mit brennender Osterkerze und aufgeschlagenem Gedenkbuch.
© Kiderle

Corona-Gedenken in St. Michael endet vorerst

Seit Januar konnten Trauernde in der Münchner Innenstadt den Verstorbenen der Corona-Krise gedenken. Nun endet dieses Angebot - mit einem Gottesdienst, der die zurzeit von der Pandemie stark...

28.07.2021

Hiltrud Schönheit, Vorsitzende des Münchner Katholikenrats, trägt das neue Trauerbuch durch den Mittelgang in St. Michael nach vorne.
© Kiderle

Keiner soll vergessen sein

In Sankt Michael in der Münchner Innenstadt wird aktuell jeden Freitag an die Münchner Corona-Toten erinnert. Bei der ersten Auflage erlebten die Besucher ein schlichtes und dennoch eindrucksvolles...

01.02.2021

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren