"Auf Luthers Spuren" Münchner Kirchenradio: Rom-Reise zu gewinnen

06.07.2018

Das Münchner Kirchenradio verlost zusammen mit Peregrinatio, der Pilgerstelle für das Erzbistum München und Freising, die Reise „Rom auf Luthers Spuren.“

Der Petersdom in Rom
Der Petersdom in Rom © SMB/Möbest

München – Martin Luther hat vor über 500 Jahren einige Wochen in der ewigen Stadt verbracht. Dabei kamen ihm Zweifel. Die Reise war für ihn ein Schlüsselerlebnis und hatte großen Einfluss auf sein späteres Wirken.

Der Gewinner der Verlosung des Münchner Kirchenradios besucht diese historischen Orte in Rom. Die heilige Stiege, deren Stufen Luther auf Knien erklommen haben soll. Das Kloster an der Piazza del Popolo, in dem er damals gewohnt hat oder die Basilika Santa Maria Maggiore, die er als Pilger besucht hat. Weitere Highlights: Das Vatikanische Geheimarchiv mit Original-Dokumenten aus der Lutherzeit und ein Gespräch mit Kardinal Kurt Koch, dem Präsidenten des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen. Natürlich bleibt auch genügend Zeit, um das römische Flair zu genießen.

Die Reise für eine Person findet statt vom 23. bis 27.Oktober 2018, inbegriffen sind Flug ab/bis München, Übernachtung, Halbpension, Eintrittsgelder, Reiseleitung und geistliche Begleitung. Eine weitere Person kann auf eigene Kosten hinzugebucht werden. Alle Infos gibt es auch in der Sendung Münchner Kirchenradio am Mittag, Montags bis Freitags zwischen 12 und 14 Uhr.

So können Sie gewinnen

Schreiben Sie uns, warum Sie nach Rom wollen, und mit etwas Glück fahren Sie in die ewige Stadt. Machen Sie mit – unter studio@muenchner-kirchenradio.de


Das könnte Sie auch interessieren

Monsignore Thomas Frauenlob wirkt seit 2013 in Berchtesgaden.
© Hans-Günther Kaufmann

Priester-Porträt Ein Mann aus dem Vatikan in Berchtesgaden

Gestern Rom – heute Berchtesgadener Land: Monsignore Thomas Frauenlob kennt sich sowohl in der Welt- als auch in der Ortskirche aus.

29.06.2018

Thomas Mohr (links) mit seiner „Pilgergruppe“
© privat

Wallfahrt nach Rom Drei Männer und drei Lamas auf Pilgerreise

Der Münchner Anwalt Thomas Mohr marschierte zusammen mit zwei Freunden 1.070 Kilometer von München nach Rom - zu Fuß und mit drei Lamas.

27.05.2018

Begegnung der besonderen Art: Papst trifft Lama
© kna

Pilgerreise Männer reisen mit Lamas aus den Alpen zum Papst

Drei Männer, drei Lamas und der Papst treffen sich in Rom. Klingt wie ein Witz – ist aber keiner. Sondern das Ende einer Pilgerreise. Unter den Pilgern war auch Thomas Mohr, ein Anwalt aus München.

11.04.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren