Umweltschutz Münchner Malteser testen Elektroautos

23.05.2018

In zwei Bereichen testen die Malteser in München aktuell den Einsatz von Elektroautos.

Elektroauto beim Laden (Symbolfoto)
Elektroauto beim Laden (Symbolfoto) © kasto - stock.adobe.com

München – Die Malteser in München testen derzeit als erster Bezirk der katholischen Hilfsorganisation den Einsatz von Elektroautos. Dazu nutzen sie zwei Monate lang zwei Wagen der Firma Renault, wie die Malteser am Mittwoch mitteilten. Eingesetzt werden die beiden Fahrzeuge im Bereich Hausnotruf und Menüservice. "Nicht erst seit der Diskussion um Dieselfahrtverbote ist es wichtig, nach energiesparenden Alternativen zum Verbrennungsmotor zu suchen", sagte der stellvertretende Bezirksgeschäftsführer Martin Feda.

Anhand von Daten wie Ladezustand der Batterie, Außentemperatur bei Fahrantritt, Fahrprofil oder Kilometerleistung wird nun ausgewertet, ob ein dauerhafter Einsatz möglich ist. Ein abschließendes Urteil liege noch nicht vor, heißt es in der Mitteilung. Sowohl Mitarbeiter als auch die Verantwortlichen in der jeweiligen Abteilung und Geschäftsführung sähen den Test sehr positiv. (KNA)


Das könnte Sie auch interessieren

Pater Slawomir (2.v.l.) und Kirchenpfleger Stephan Schletter (2. v.r.) freuen sich über „ihre“ neue Stromtankstelle.
© Greckl

Sankt Peter in Wörth Elektroauto während des Gottesdienstes aufladen

In Wörth gibt es jetzt die erste erste Stromtankstelle auf kirchlichem Grund. Hier lassen sich parallel ganz einfach der Akku der Seele und des Autos aufladen.

07.05.2019

Christoph Willinger leistet seine Bundesfreiwilligendienst bei den Maltesern.
© Effner

Sozialer Dienst Polizist leistet Bundesfreiwilligendienst beim Malteser Hilfsdienst

Als frisch gebackener Polizist ist Christoph Willinger eine echte Rarität bei den Maltesern in Traunstein. Ganz bewusst hat sich der 23-Jährige für den sozialen Dienst entschieden.

14.07.2018

© SMB/Hasel

Malteser Momente Fit für den Arbeitsmarkt - Malteser Jobmentoring für Flüchtlinge

Ohne Arbeit ist kein normales Leben möglich. Das gilt besonders für Flüchtlinge. Die Malteser bilden deshalb Joblotsen aus, die mit Geflüchteten die ersten Schritte Richtung Arbeitsmarkt gehen.

06.05.2018

Die katholische Kirche begeht an diesem Freitag zum dritten Mal den von Papst Franziskus ausgerufenen weltweiten Gebetstag für die Bewahrung der Schöpfung.
© Fotolia.com/Wolfilser

Weltweiter Gebetstag Kirche ruft zum Engagement für die Schöpfung auf

In Zeiten von Terror und Angst will die katholische Kirche den Blick auf "Gottes gute Schöpfung" nicht vergessen. Deshalb hat sie diesen Freitag zu einem besonderen Tag ausgerufen.

31.08.2017

Der Earth Day wird jedes Jahr am 22. April begangen.
© fotolia/Romolo Tavani

Earth Day missio München fordert bewussteren Umweltschutz

Am 22. April wird in 190 Ländern der Earth Day begangen. An dem Tag soll verstärkt der Blick auf die Umwelt und ihren Umgang gerichtet werden. Das katholische Hilfswerk misso München sieht darin eine...

21.04.2017

© St.-Ursula-Gymnasium

Schulprojekt räumt Preise ab Schülerinnen konzipieren „Ökologischen Fußabdruck“

In Königsdorf haben Schülerinnen des katholischen St.-Ursula-Gymnasiums einen begehbaren 50 Meter langen ökologischen Lehrpfad gestaltet – in Fußform. Das Projekt, das im Rahmen ihres Praxis-Seminars...

07.04.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren