„Die Priester“ veröffentlichen neue CD Musik für Weihnachten

13.11.2015

Nachdem sie für ihre letzte CD eine goldene Schallplatte bekommen haben, legen „Die Priester“ jetzt nach. Ihr neues Album hat 13 neue Tracks. Mit ihrer Mischung aus alten Kirchengesängen, modernen Rhythmen und poppigen Sounds bleiben sie sich auch bei dieser Platte treu. Doch etwas ist anders.

"Die Priester" haben pünktlich zu Weihnachten ihr neues Album veröffentlicht. (Bild: Universal Music) © Universal Musik

Landsberg am Lech - 13 Tracks, eine Dreiviertelstunde Spielzeit und viel Latein – das sind die Fakten zur neuen Platten von „Die Priester“. Durch die vielen gregorianischen Gesänge sei es schon sehr lateinlastig gibt Pater Vianney Meister aus dem Kloster St. Ottilien im Interview mit den Münchner Kirchennachrichten zu. Doch er und seine zwei Mitsänger hätten versucht, auch deutsche Texte einfließen zu lassen, dabei aber bewusst auf bekannte Advents-und Weihnachtslieder verzichtet. Ein Beispiel ist das Lied „Ein Kind kommt aus Bethlehem“. Für ihre letzte CD bekamen die drei Geistlichen eine goldene Schallplatte. Doch Auszeichnungen sind ihnen egal. Wir singen, weil es uns Freude bereitet und es Ausdruck unseres Lebens ist, so Viennay.

Weihnachten : ein "zurückhaltendes Fest"

Bei ihrem neuen Album bleiben sich die drei Priester treu. Das heißt: eine Mischung aus alten Kirchengesängen, modernen Rhythmen und poppigen Sounds. Insgesamt ist die Platte aber etwas ruhiger als ihr Vorgänger. Und das hat einen einfachen Grund: Advent und Weihnachten sei nicht nur eine stille Zeit, sondern gerade Weihnachten sei auch ein "zurückhaltendes Fest", so Viennay. Deshalb: Ruhige Gesänge, die einstimmen auf etwas Wunderbares, das in unser Leben tritt. Daher auch der Name der Platte „Salus Advenit“ - übersetzt „Das Heil ist angekommen“.

 

„Die Priester“ ist eine Gruppe, die aus römisch-katholischen Pfarrern besteht: Dazu gehören Pater Vianney Meister, Abt Rhabanus Petri und der Wiener Diözesanpriester Andreas Schätzle. Im Oktober 2011 erschien ihr Debütalbum „Spiritus Dei“. Die Idee zu dem Gesangsprojekt, Popmusik mit klassischer Musik zu verbinden, hatten Abtprimas Notker Wolf und der Zisterziensermönch Karl Wallner vom Stift Heiligenkreuz. 2013 hat das Trio zusammen mit Mojca Erdmann am Vorentscheid für den Eurovision Song Contest teilgenommen. (kas)


Das könnte Sie auch interessieren

"Die Priester" zeigen im neuen Album ihre musikalischen Facetten.
© Universal Music

Christliche Musik Neues Album von "Die Priester" erschienen

"Halleluja" ist bereits das fünfte Studioalbum der Formation. Das Vertrauen in die Liebe Gottes verbindet alle Lieder und Choräle der Sammlung.

19.11.2019

Pater Rhabanus Petri

Pater Rhabanus von "Die Priester" "Ich habe gelernt, auf mich zu hören"

Mit dem Trio "Die Priester" feiert Pater Rhabanus Petri Chart-Erfolge, gerade ist das vierte Album erschienen. In seiner kirchlichen Berufung hat er einen neuen Weg eingeschlagen, nachdem er kurz vor...

12.11.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren