Konzertreihe Inntaler Klangräume Musik im Zeichen des Kreuzes

13.09.2018

Die Inntaler Klangräume sind in diesem Jahr dem zentralen Symbol des Christentums gewidmet.

Die in Musik übersetzte Botschaft des Kreuzes - damit beschäftigen sich die Inntaler Klangräume in diesem Jahr. © SMB

Inntal – Was das Kreuz bedeuten kann, haben viele Musiker auszudrücken versucht: Leiden und Elend ebenso wie Hoffnung und Triumph verkörpert. Das greift die Inntaler Klangräume als Hauptthema ihrer diesjährigen Konzertreihe auf. Der Cantate Galerie- und Konzertverein e.V. organisiert die musikalischen Aufführungen seit 2012 , um in verschiedenen Kirchen Musik aus der Entstehungzeit dieser Sakralbauten aufzuführen

Haydn und Barock

Das Streichquartett Quatuor Mosaïques interpretiert so in der Pfarrkirche von Flintsbach am Freitag, 21. September um 20:00 Uhr Joseph Haydns „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze“. Der Salzburger Erzabt Korbinian Birnbacher spricht dazu Meditationen, die der Maler und Bühnenbildner Andreas Legath mit Bildinstallationen ergänzt.
Die mit ihrer monumentalen Zwiebelkuppel weithin sichtbare Kirche in Westerndorf trägt sogar das Patrozinium Heilig Kreuz. In diesem Jahr feiert sie das 350jährige Jubiläum ihrer Fertigstellung. Unter dem Titel „Crux est porta paradisi – anno 1668“ (Das Kreuz ist die Pforte zum Paradies) ist dort am Samstag, 22. September um 17:00 Uhr ein Konzert mit Musik von Biber, Praetorius, Victoria und Lotti auf Barockinstrumenten zu hören sein.

Abschlusskonzert an der bayerisch-tirolischen Grenze

Ebenfalls dem Heiligen Kreuz ist die Kirche von Windshausen am Fuß des Heubergs an der tirolisch-bayerischen Grenze geweiht. In ihr findet am Sonntag, dem 23. September um 17.00 Uhr das diesjährige Abschlusskonzert der Inntaler Klangräume statt. Unter dem Motto Ecce lignum crucis (Seht das Holz des Kreuzes) spielen dort das Cantate-Ensemble, das Asslinger Bläserquintett Osttirol und der Sulzberger Dreigesang eine frühe Mozartmesse, Bläser- und Liederweisen. Dabei kombinieren sie in ungewöhnlicher Weise klassische und Volksmusik.

Karten für die Konzerte sind an folgenden Vorverkaufsstellen zu bekommen:
Städtisches Museum Rosenheim (Tel. 08031 – 3658751), Verkehrsamt Flintsbach (Tel. 08034 – 306619), Verkehrsamt Nussdorf am Inn (Tel. 08034 – 907920)


Das könnte Sie auch interessieren

Pater Rhabanus Petri

Pater Rhabanus von "Die Priester" "Ich habe gelernt, auf mich zu hören"

Mit dem Trio "Die Priester" feiert Pater Rhabanus Petri Chart-Erfolge, gerade ist das vierte Album erschienen. In seiner kirchlichen Berufung hat er einen neuen Weg eingeschlagen, nachdem er kurz vor...

12.11.2017

© Stefan Kiderle)
© Stefan Kiderle)

Zehn Jahre Haus für Gregorianik Momentaufnahme

Der fast magischen Faszination des gregorianischen Chorals als gesungenes Gebet kann man sich nur schwer entziehen - sei es als Sänger oder als Zuhörer. Frater Gregor Baumhof OSB vermittelt in seinem...

16.06.2016

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren