München am Mittag Nachhaltiger Umgang mit der Schöpfung

05.08.2021

Die Bewahrung der Schöpfung hat beim Netzwerk "Unser Land" von Anfang an oberste Priorität. Die Erzeugergemeinschaften setzen dabei auf rein regionale Lebensmittelprodukte.

© Dachverein UNSER LAND e.V.

Welche Vorteile das für Mensch, Tier und Natur hat, erklärt die Beauftragte des Dachvereins UNSER LAND e. V., Adriane Schua, im Interview.

Außerdem starten wir heute unsere Sommerserie mit Ausflugtipps zu heilkräftigen Orten im Erzbistum München und Freising. Wir stellen Ihnen zudem Jörg Böthling vor, der als Fotograf für das Magazin von Missio München schon verschiedenste Missio Projekte im Ausland dokumentiert hat.

Und immer donnerstags unsere Veranstaltungstipps für das kommende Wochenende.

München am Mittag mit Ivo Markota, von 12 bis 15 Uhr, auf DAB+ und im Webradio.



Das könnte Sie auch interessieren

© Schlaug/SMB

Seelsorge auf dem Land

Landpfarrer – das klingt nach einem beschaulichen, gemütlichen Leben. Aber Kirche auf dem Land ist schon lange kein Selbstläufer mehr.

10.08.2021

© Caritas International

Was tun mit Flüchtlingen am Rand von Europa?

In Südeuropa leben Flüchtlinge oft unter meschenunwürdigen Bedingungen in Lagern. Monsignore Rainer Boeck hat sich persönlich ein Bild von der Lage auf der griechischen Insel Lesbos gemacht.

06.08.2021

© AdobeStock_Tom Bayer

Urlaub zuhause

Mit der Familie ins Hochinzidenzgebiet verreisen? Lieber nicht, denken sich viele. Wie kann Urlaub zuhause aber gelingen, wenn man sowieso schon seit eineinhalb Jahren aufeinander sitzt?

04.08.2021

Korb mit verschiedenen Lebensmitteln
© Dachverein UNSER LAND e.V.

Wertschätzung für Land und Lebensmittel

Die Bewahrung der Schöpfung stand schon 1994 bei der Gründung an erster Stelle. Im Interview erzählt Adriane Schua vom Netzwerks UNSER LAND über die Wurzeln im kirchlichen Bereich und die Bedeutung...

03.08.2021

Die eingerahmten schwarz-weiß Portraits auf gelbem Hintergrund hängen neben der Rolltreppe, die zur U-Bahn führt.
© SMB/Kelpe

Münchner Kunstprojekt würdigt systemrelevante Berufsgruppen

Busfahrer, Erzieher, Pflegepersonal, Mitarbeiter von Supermärkten, Feuerwehr - Menschen aus allen Bereichen systemrelevanter Berufe zeigt die Plakatserie an ausgewählten Münchner U-Bahnstationen.

03.08.2021

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren