Einfach leben Narzissten – und was sie mit uns machen

13.02.2018

Narzissmus galt über Jahrhunderte hinweg als Makel und Sünde. Hochmut war im religiösen Sinne sogar eine Todsünde. Später wurde Narzissmus von Psychiatern als Persönlichkeitsstörung eingeordnet.

Heute ist es schon fast Pflicht, dass man zeigt, was man hat und wer man ist. Es ist förmlich zum Ideal geworden, seine Einzigartigkeit überall zur Schau zu stellen. Narzissmus also völlig normal in unserer Gesellschaft? Zugleich erleben wir die Gefahren, die von narzisstischen Persönlichkeiten in Machtpositionen ausgehen. Und in der Partnerschaft oder im Team sind narzisstische geprägte Menschen zwar toll aber nicht einfach zu nehmen. Die Münchner Psychotherapeutin und Autorin Bärbel Wardetzki hat sich intensiv mit narzisstischen Menschen beschäftigt. Sie sagt: Diese Menschen sind eine Herausforderung an uns.

Audio

Autorin Bärbel Wardetzki über narzisstische Menschen: Fluch und Herausforderung

Die Autorin
Gabriele Hafner
Radio-Redaktion
g.hafner@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

Reise zu sich Mein bester Freund- ich selbst

Mit sich selbst befreundet sein, das ist eine Kunst, die geübt sein will, sagt Melanie Wolfers, Theologin, Beraterin und Autorin. Sie hat ein Buch zum Thema veröffentlicht und gibt in der Sendung ganz...

28.12.2017

Passions-Sonntag Kein Platz für Selbstbezogenheit

Papst Franziskus hat allein schon durch seinen persönlichen Lebensstil deutlich gemacht, dass er der Kirche einen Weg der Armut empfiehlt. Es geht ihm darum, die Kirche zum Kern ihres Auftrages, der...

04.04.2014

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren