Kirchenneubau Neue Poinger Pfarrkirche wird im Juni geweiht

07.02.2018

Nun steht er fest: der Weihetermin. Das neue Gotteshaus wird einem Seligen gewidmet, den es bislang als Kirchenpatron noch nicht gibt.

Luftaufnahme des Kirchenneubaus in Poing Anfang 2016.
Luftaufnahme des Kirchenneubaus in Poing Anfang 2016. © SMB

Poing – Die neue Pfarrkirche von Poing im Landkreis Ebersberg wird noch im Frühjahr fertiggestellt. Ursprünglich war die Weihe für Herbst 2017 geplant. Weil das mit den Fassadenarbeiten beauftragte Unternehmen jedoch insolvent ging, kam es zu einer Verzögerung. Der offizielle Weihetermin mit Kardinal Reinhard Marx ist nun der 10. Juni, wie die Pressestelle des Erzbistums München und Freising am Mittwoch mitteilte. Nach dem Gottesdienst um 9.30 Uhr ist ein Festzug zum Baubetriebshof der Gemeinde geplant, auf dessen Gelände die Pfarrgemeinde zu einem bunten Fest einlädt.

Gotteshaus vervollständigt Kirchenzentrum

Das nach Entwürfen des Münchner Architekturbüros Meck Architekten entstandene und für rund 350 Menschen konzipierte Gotteshaus vervollständigt das Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer. Dieses besteht bisher aus Kindergarten und Pfarrheim. Die Fundamente und Betonwände für die Kirche und den Glockenträger wurden ab Mitte 2015 erstellt, im November desselben Jahres wurde der Grundstein gelegt. Für die gesamte Maßnahme seien bisher rund 14,6 Millionen Euro eingeplant. Diese würden trotz der Verzögerungen infolge der Firmeninsolvenz auch eingehalten, hieß es.

Kirchenpatron wird der Selige Pater Rupert Mayer

Grund für den Neubau war, dass die alte Kirche Sankt Michael zu klein geworden war. Die künftige Pfarrkirche ist laut Mitteilung ein wichtiger Bestandteil des neuen Ortszentrums von Poing. Sie wird zudem die erste sein, die das Patrozinium des seligen Pater Rupert Mayer (1876-1945) trägt. Eine Pater-Rupert-Mayer-Kapelle gibt es bereits in Haspelmoor im Landkreis Fürstenfeldbruck. Poing ist neben Holzkirchen einer der beiden Orte im Erzbistum München und Freising, an denen derzeit neue Kirchen entstehen.

 

Pater Rupert Mayer

Der 1876 in Stuttgart geborene Pater Rupert Mayer studierte Theologie im schweizerischen Fribourg, in München und Tübingen. 1912 wurde er in München Seelsorger für Zuwanderer. Neun Jahre später ernannte ihn Kardinal Michael von Faulhaber zum Präses der Marianischen Männerkongregation. Bereits in den 1920er Jahren warnte der Jesuit vor der Gefahr, die vom Nationalsozialismus ausging, und auch nach 1933 verteidigte er christliche Grundsätze gegen die neuen Machthaber. Im April 1937 verhängten die Nationalsozialisten ein erste Rede- und Predigtverbot gegen Mayer, im Juni folgte dann seine Verhaftung. Faulhaber protestierte dagegen. Nach seiner Freilassung und einer weiteren Verhaftung kam der Pater schließlich ins KZ Sachsenhausen, wo er schwer erkrankte. Nach Kriegsende kehrte er nach München zurück, wo Mayer bis zu seinem Tod am 1. November 1945 sich dem geistigen und materiellen Wiederaufbau in der bayerischen Landeshauptstadt widmete.

Video

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Neue Kirchen wurden gebaut

Das könnte Sie auch interessieren

Nach zehn Jahren ist erstmals im Erzbistum München und Freising wieder eine Kirche an einem komplett neuen Standort geweiht worden.
© Kiderle

Landkreis Ebersberg Neue Poinger Kirche wurde geweiht

Im Erzbistum ist nach zehn Jahren erstmals wieder eine Kirche an komplett neuem Standort geweiht worden. Das suggestive Gebäude in Poing wurde von der Pfarrei freudig in Empfang genommen und weckt...

11.06.2018

Der Kirchenneubau in Poing
© Kiderle

Neue Kirche in Poing Menschen machen Kirche zur Heimat

Weiß, groß und schillernd wie ein Kristall. Über den neuen modernen Kirchenbau in Poing scheiden sich die Geister. Doch wie muss eine Kirche denn eigentlich aussehen?

11.06.2018

Die neue Kirche "Seliger Rupert Mayer" in Poing
© Kiderle

Neue Pfarrkirche in Poing Eine Kirche wie eine "Sprungschanze"

Am 10. Juni wird die neue Pfarrkirche „Seliger Rupert Mayer“ in Poing geweiht. Wir stellen Ihnen das neue Gotteshaus vor.

05.06.2018

Die Glocke wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag aus dem Turm entnommen.
© Kiderle

Sankt Peter München Jubiläumsglocke aus dem Turm gehoben

Architekt Andreas Hlawaczek war für die Entnahme und den Abtransport der Jubiläumsglocke verantwortlich. Die größte Herausforderung dabei war die Logistik vor Ort.

05.04.2018

Holzkirchen Weihe der neuen Kirche Sankt Josef

In Holzkirchen im Landkreis Miesbach wurde eine neue Kirche gebaut. Sie wurde nun von Kardinal Reinhard Marx geweiht.

25.03.2018

© Kiderle

Kirchweih im Oberland Kein Gebäude wie jedes andere

Holzkirchen im Landkreis Miesbach hat mit Sankt Josef ein neues Gotteshaus. Kardinal Marx hat den aufsehenerregenden Bau am Sonntag geweiht.

18.03.2018

Luftaufnahme des Kirchenneubaus in Poing Anfang 2016
© SMB

Kirchenneubau Poinger Pfarrkirche wird später fertig als geplant

Im Oktober sollte die neue Pfarrkirche in Poing eingeweiht werden. Doch der Termin muss nun verschoben werden. Der Grund für die Verzögerung war vorher nicht abzusehen.

02.08.2017

© Pfarrei Poing

Glocken für künftige Poinger Kirche gegossen "Ich schweige nicht"

Die Poinger haben es zum Glück rechtzeitig läuten hören: In der Eifel wurden die vier Glocken für ihre neue Kirche gegossen. Eine Delegation der Pfarrei durfte die "urtümliche Zeremonie" mitverfolgen.

25.02.2017

© Irgens-Defregger

Meck erhielt Architekturpreis Die essentiellen Dinge des Bauens

Zu seinen derzeit vielversprechendsten Projekten zählt der Neubau der Kirche Seliger Rupert Mayer in Poing: Bildhauerarchitekt Andreas Meck wurde kürzlich mit dem Architekturpreis der Stadt München...

26.08.2015

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren