Pilgern mit Kindern Neues Bilderbuch über den Jakobsweg in Bayern

04.11.2020

Der Jakobsweg nach Santiago de Compostela ist einer der bekanntesten Pilgerwege weltweit. Auf die Spuren des heiligen Jakobus kann man sich mit der ganzen Familie auch in Bayern begeben, wie nun ein neues Kinderbuch zeigt.

Kinderbeine beim Wandern
Pilgern kann schon den Kleinen viel Spaß machen. © _jure - stock.adobe.com

München – Die Corona-Pandemie mag die Zahl der Pilger nach Santiago de Compostela in diesem Jahr sinken lassen, doch die Faszination für den Jakobsweg bleibt ungebrochen. In der nordspanischen Region Navarra, durch die ein Fünftel des Hauptweges führt, wurde dieser Tage aufgrund der steigenden Covid-19-Infektionen zwar schon der zweite Lockdown verhängt. Aber Jakobswege lassen sich auch in Bayern finden - und sogar solche, die ein Erlebnis für die ganze Familie sein können.

Unter dem Titel "Auf der Suche nach der goldenen Muschel" hat Carmen Martinez von Bülow im Münchner Susanna Rieder Verlag ein kleines, aber feines Kinderbuch herausgebracht. Zusammen mit Ursula Harper, aus deren Feder die bunten Illustrationen stammen, bietet das Werk auf 32 Seiten eine liebevolle Einführung rund um das Pilgern auf den Spuren des Apostels Jakobus.

Goldene Muschel auf blauem Grund

Bei einem Ausflug in den Münchner Tierpark entdeckt der kleine Sebastian beim Ziegengehege ein ungewöhnliches Schild. Darauf zu sehen ist eine goldene Muschel auf blauem Grund: ein Hinweis dafür, dass an dieser Stelle der Jakobsweg verläuft. Ähnlich einer Schnitzeljagd begeben sich Mutter und Sohn daraufhin auf die Fährtensuche, um mehr darüber zu erfahren, was es mit diesem Symbol und dem Pilgern auf sich hat.

Das Kind will wissen, nach was so ein Pilger eigentlich sucht; die Eltern bemühen sich, dies dem Jungen mit einfachen Worten zu erklären und begleiten ihn dabei, wie er selbst von der Jakobskirche am Anger in der Münchner Innenstadt in sein Abenteuer startet.

Ausgestattet mit Muschel, Rucksack und Wanderstab samt einem Pilgerbrief macht sich Sebastian auf. Mit der Familie setzt er schon am Wochenende darauf am Ammersee mit dem Dampfer von Herrsching nach Schondorf über. Denn dort steht ein "schönes Jakobskircherl". Und auch das Marienmünster in Dießen ist nicht weit weg.

Stempel sammeln 

An Bäumen und anderen Stellen entdeckt der junge Pilger das Schild mit der goldenen Muschel. Die Strecke auf einmal zu gehen, das wäre wahrlich zu viel des Guten. Aber die Familie nutzt freie Tage, um immer wieder eine neue Etappe zu erkunden. Am Ende winkt dann stets als Beleg für den Besuch einer besonderen Kirche oder der berühmten Benediktinerabteien Andechs und Schäftlarn ein Stempel für den Pilgerbrief.

Für die Strecke von München nach Lindau durch das Fünf-Seen-Land und das Allgäu führt die Autorin insgesamt 22 "Stempelstellen" auf. Dabei reicht die Palette von bedeutenden Kirchen wie Wessobrunn und Rottenbuch über die berühmte Wieskirche in Steingaden, die auch als Weltkulturerbe firmiert, bis zum Münster Unserer Lieben Frau in Lindau. Ein farbenreicher Plan listet alle Stationen wie bei einem Würfelspiel auf.

Zwei weiße Seiten warten außerdem darauf, dass sie sich mit den Stempeln der erlaufenen Stationen füllen. Bastelseiten laden zusätzlich dazu ein, sich eine Quizscheibe selbst zu machen. Diese erklärt dann auf spielerische Art, dass beispielsweise die Muschel ursprünglich ein Symbol für das Schöpfen von Wasser ist. Frühe Pilger nutzten sie quasi wie ein Trinkgefäß, um sich auf ihrem Weg nach Santiago an einer Quelle zu laben.

2021 ist ein Jakobsjahr

Und wer ist eigentlich der heilige Jakob? Ein Apostel Jesu erfährt man, begraben im spanischen Santiago de Compostela, der als Schutzpatron des Landes verehrt wird. Ach ja, und ein Jakobsjahr gibt es immer dann, wenn das Namensfest des Heiligen, der 25. Juli, auf einen Sonntag fällt. Das ist der Fall 2021 und 2027.

Jeder Pilger, hatte die Mutter dem Kind erklärt, suche etwas anderes. Manche suchten nach Liebe, manche nach sich selbst und andere nach Hoffnung. Auch Sebastian weiß irgendwann, als er im Bett neben seinem Teddy liegt und Papa ihm gerade aus einem Buch eine Gute-Nacht-Geschichte vorliest, wonach er suchen will. Aber was das ist, das wird hier nicht verraten. (Barbara Just/kna)

Video

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Pilgern: Der Weg ist das Ziel

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Pilger mit Rucksack von hinten
© rudiernst - stock.adobe.com

Zögerlicher Neustart auf dem Jakobsweg

Die Pilgerbewegung auf dem Jakobsweg nimmt nur langsam Fahrt auf. Derzeit treffen im Schnitt etwa 230 Pilger pro Tag in Santiago de Compostela ein. Ein größerer Zustrom wird erst für den Herbst...

02.06.2021

Zwei Wanderer
© EOM

Gästebrief der Erzdiözese München und Freising erschienen

Bergmessen, besinnliche Texte und Ausflugsideen - die Broschüre bietet Urlaubern und Gästen im Erzbistum viele Tipps zur Gestaltung ihres Aufenthalts. Aber auch Einheimische werden darin fündig.

31.05.2021

Blick auf Assisi
© IMAGO / Panthermedia

Pilgern auf dem Franziskusweg wird immer beliebter

Der Jakobsweg nach Santiago de Compostela ist für viele "der" Pilgerweg schlechthin. Deutlich weniger frequentiert ist der Franziskusweg in Umbrien. Aber auch dieser erfreut sich unter Pilgern...

20.04.2021

Hand hält Muschel gegen die Sonne, Strand im Hintergrund
© natros - stock.adobe.com

Sicher pilgern trotz Corona

Peregrinatio, die Pilgerstelle des bayerischen Pilgerbüros für das Erzbistum München und Freising, plant trotz Corona heuer einige Pilgerreisen für die Zeit nach dem Lockdown. Diakon Ralph Prausmüller...

14.01.2021

Pilgerin sitzt auf dem Obradeiro-Platz in Santiago de Compostela
© Soloviova Liudmyla - stock.adobe.com

Das Heilige Jakobusjahr steht im Schatten der Corona-Krise

Bei den vergangen Heiligen Jahren 2004 und 2010 fielen Rekordmarken auf dem Jakobsweg. Daran ist gegenwärtig nicht zu denken. Statt Vorfreude macht sich Verunsicherung breit.

28.12.2020

Das in Betlehem entzündete Kerzenlicht kann sich auch dieses Jahr wieder jeder nach Hause holen.
© imago images / Christian Spicker

Ein Licht, das Hoffnung macht

Das Friedenslicht von Betlehem wird trotz Corona von Israel aus in die ganze Welt hinausgetragen.

11.12.2020

© SMB/Sichla

Weihnachtsbraten zum Mitnehmen

Ein Fest wirft seine Schatten voraus – und deshalb geht es in der Sendung auch um das Essen an Weihnachten.

10.12.2020

Martinslaternen
© mpix-foto - stock.adobe.com

Vorlage für Andacht zu Sankt Martin

Corona schränkt heuer auch die Möglichkeiten ein, das Martinsfest zu feiern. Statt großer Umzüge kann man sich aber auch in kleinerer Runde an das vorbildliche Leben des Heiligen erinnern.

06.11.2020

Pilger auf dem Jakobsweg in Spanien
© imago

Zweiter Lockdown auf dem Jakobsweg

Etwas mehr als zwei Monate vor Beginn des Heiligen Jakobusjahres muss die Pilgerbewegung einen erneuten Rückschlag verkraften: Die komplette Jakobsweg-Region Navarra riegelt sich ab.

21.10.2020

© Thomas Burger

Unterwegs das echte Leben gefunden Lama-Trekking-Tour wird zur echten Pilgerreise

Der Münchner Rechtsanwalt ist mit zwei Freunden und drei Lamas zum Papst gepilgert. Dabei war es erstmal nur ein großer Spaß, bis eine Begegnung alles verändert.

08.10.2019

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren