Anstehendes Jubiläum Neues Faltblatt zu Johannes Paul II.

29.04.2020

Das internationale katholische Hilfswerk Kirche in Not hat einen neuen "Glaubens-Kompass" zu dem Rekordpapst herausgegeben. Die Organisation und den verschiedenen Papst verbindet eine lange Geschichte.

In der Faltblatt-Reihe "Glaubens-Kompass" veröffentlicht "Kirche in Not" Broschüren zu Themen des Glaubens und katholischem Leben. © Imago

München – Zum 100. Geburtstag von Papst Johannes Paul II. (18. Mai) hat das katholische Hilfswerk "Kirche in Not" einen neuen "Glaubens-Kompass" über Leben und Wirken des einstigen Kirchenoberhaupts herausgegeben. Das illustrierte Faltblatt enthalte ein Interview mit dem US-amerikanischen Publizisten und Theologen George Weigel, heißt es in der Ankündigung. Darin schildere er Meilensteine und Leitlinien des Pontifikats und gebe einen Einblick in die Persönlichkeit des polnischen Papstes, über den er die Biografie "Zeuge der Hoffnung" schrieb.

Die "Feuerwehr des Papstes"

Mit dem neuen "Glaubens-Kompass" macht "Kirche in Not" laut Mitteilung auch auf das freundschaftliche Verhältnis des Papstes zum Gründer des Hilfswerks, Pater Werenfried van Straaten (1913-2003), aufmerksam. "Die beiden kannten sich schon lange, ehe Karol Woityla 1964 Erzbischof von Krakau wurde", erklärte der Geschäftsführer des Hilfswerkes, Florian Ripka. "Der spätere Papst kam lange als Beauftragter der polnischen Bischofskonferenz zu Pater Werenfried, um über Hilfsprojekte in seiner kommunistisch regierten Heimat zu sprechen."

So habe "Kirche in Not" Woityla in den 1970er-Jahren beim Bau der Kirche in Nowa Huta, einem Stadtteil von Krakau, geholfen, die zu einem wichtigen Symbol des Widerstands gegen das kommunistische Regime geworden sei. Auch später sei das Hilfswerk die "Feuerwehr des Papstes" geblieben", sagte Ripka. So habe es sich beispielsweise auf sein Betreiben hin auch verstärkt um die Aussöhnung mit der russisch-orthodoxen Kirche bemüht. - In der Faltblatt-Reihe "Glaubens-Kompass" veröffentlicht "Kirche in Not" Broschüren zu Themen des Glaubens und katholischem Leben. Die Informationen sollen helfen, das Glaubenswissen zu vertiefen. (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Statue von Johannes Paul II.
© imago images / Schöning

Außergewöhnliche Menschen Seligsprechungsprozess für Eltern von Johannes Paul II. startet

Emilia und Karol Wojtyla sollen selig gesprochen werden. Es gibt auch schon ein Idee wofür sie als Schutzpatrone dienen könnten.

12.03.2020

Papst Johannes Paul II.: "Die Kirche hat keinerlei Vollmacht, Frauen die Priesterweihe zu spenden."
© imago

Frauen in der katholischen Kirche Papstschreiben zum Frauen-Priestertum wird 25

Vor 25 Jahren wollte Johannes Paul II. mit dem Schreiben "Ordinatio sacerdotalis" Diskussionen zum Frauenpriestertum beenden: Die Kirche habe dazu "keine Vollmacht". Doch die Debatte geht weiter.

15.05.2019

Heiligsprechung der zwei Päpste Johannes Paul II. – ein Papst aus Polen

Die Heiligen sind Freunde Gottes und damit auch Freunde der Menschen. Zu ihnen gehört sicher Johannes Paul II., der am 27. April, am Barmherzigkeitssonntag, gemeinsam mit Johannes XXIII....

23.04.2014

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren