Islam Debatte Neugier und Besonnenheit

28.06.2018

Kreuz-Debatte, der Streit in der Union um Flüchtlinge – derzeit scheint der Konflikt der Religionen überall präsent zu sein. Doch warum ist das so?

Kennen wir uns vielleicht gegenseitig zu schlecht? Dieser Frage sind der Jesuitenpater Andreas Knapp und die Theologin Melanie Wolfers nachgegangen in dem Buch „Religion als Sprengstoff“ – für alle, die den Islam und auch das Christentum besser verstehen wollen.

Der Islam sei eine sehr öffentliche gelebte Religion, während für viele Zeitgenossen Religion etwas sehr Privates sei „deswegen ist es gar nicht so einfach, über religiöse Erfahrungen ins Gespräch zu kommen“, sagt der frühere Leiter des Freiburger Priesterseminars Andreas Knapp. Das brachte ihn und die Mitautorin auf die Idee, ein Buch mit Basisinformationen über Islam und Christentum zu schreiben.

Die beiden Autoren plädieren für Besonnenheit und Offenheit und bieten in dem kompakten Buch praktische Tipps, Interviews und anschauliche Erklärungen.

Audio


Das könnte Sie auch interessieren

© SMB

Islamberatung der Eugen-Biser-Stifung Vermittler zwischen Rathaus und Moschee

Seit Beginn dieses Jahres können sich Kommunen bei der nach dem katholischen Priester und Religionsphilosophen Eugen Biser benannten Stiftung beraten lassen, wenn sie mit muslimischen Gemeinden...

23.01.2019

© Susanne Schleyer/autorenarchiv.de

Deutsch-islamische Beziehungen anno 1914 Dschihad auf Anordnung aus Berlin

Ein deutscher Kaiser ließ den Dschihad ausrufen - klingt erfunden, ist aber so passiert und wird von Jakob Hein erzählt in seinem Roman „Die Orient-Mission des Leutnant Stern“.

15.05.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren