München am Mittag Normales Leben mit Demenz ist möglich

17.09.2019

Zurzeit findet die erste Bayerische Demenzwoche statt. Die Aktion will für die Lebensumstände der Betroffenen sensibilisieren.

Die Münchnerin Helga Rohra tut das schon seit mehr als zehn Jahren. Sie ist selber dement und hat sich entschieden, ihr Leben ganz in den Dienst der Betroffenen zu stellen. Sie fordert von allen Beteiligten ein Umdenken im Umgang mit dementiell Erkrankten. Was sie von Ärzten, Angehörigen und Pflegepersonal erwartet, berichtet sie in München am Mittag.

Außerdem waren wir vor Ort mit dabei, als Ministerpräsident Markus Söder am Montag in der Synagaoge Ohel Jakob in München ein starkes Zeichen der Solidarität mit der jüdischen Gemeinde gegen Antisemitismus gesetzt hat.

Und in Zeiten, in denen jede Woche neue Bettelbriefe in den Briefkästen liegen und die Innenstädte von Spenden-Aktivisten belagert werden, haben wir einmal überprüft, was eigentlich in der Bibel zum Thema Spenden steht.

Im Literaturtipp geht es heute um den gezeichneten Roman "Nachts im Paradies" von Frank Schmolke.

München am Mittag mit Ivo Markota, 12-15 Uhr, auf DAB+ und im Webradio.

Audio

Sendung vom 17.09.2019

München am Mittag


Das könnte Sie auch interessieren

© imago images / epd

Umgang mit Demenz Zusammenleben auf Augenhöhe

Mit Demenz möglichst lange normal weiterleben – Helga Rohra erklärt, wie sich dieses Ziel erreichen lässt.

19.09.2019

© imago images/Panthermedia

München am Mittag Spenden für die Volksbildung

Seit einiger Zeit hat das katholische Medienhaus Sankt Michaelsbund Spendenprojekte am Laufen, die die Bildungskompetenz von Menschen stärken sollen. Wer genau davon profitiert, erfahren Sie in dieser...

18.09.2019

© Imago/Ralph Peters

Reden mit den Rechten Gegenhalten für die Demokratie

Morde an Politikern, Drohungen gegen Bürgermeister und Journalisten - Populisten vergiften das politische Klima, kann uns das kalt lassen? Wie kann man diskutieren, lassen sich Brücken bauen?

17.09.2019

© imago images/Panthermedia

München am Mittag Kein synodaler Weg ohne Rom

Der Papst und die Kurie in Rom wachen mit Argusaugen über die Vorbereitungen für den syndolen Weg in Deutschland. Schon jetzt steht fest: ohne Rom wird es keine Veränderungen geben.

16.09.2019

Malteser Hilfsdienst Café Malta - Begleitung für Demenzkranke

Vom 13. - 22. September ist die erste Bayerische Demenzwoche. Die Zahl an Demenzerkrankungen steigt stetig. Im Café Malta werden Erkrankte liebevoll begleitet und beschäftigt.

12.09.2019

© Malteser Deutschland

Malteser Momente Mehr Achtsamkeit für Menschen mit Demenz

Helga Rohra ist dement. Trotzdem ist sie unermüdlich unterwegs, um für mehr Respekt gegenüber Demenz-Patienten zu werben. Anlässlich der ersten Bayerischen Demenzwoche war sie auch bei uns zu Gast.

12.09.2019

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren