Inklusionschor in Fürstenfeldbruck "Oh happy Day"

21.02.2014

In Fürstenfeldbruck beginnen am diesem Wochenende die Proben für das Gospelkonzert eines Inklusionschors. Bei dem Konzert sollen dann 60 Menschen mit Behinderung und 90 ohne Behinderung gemeinsam auf der Bühne stehen.

Die Initiatoren Ulrike Buchs-Quante, Roger Hefele und Stephanie Felber (Bild: Veranstaltungsforum Fürstenfeld)

Fürstenfeldbruck - "Oh happy Day" heißt ein Gospel-Chor-Projekt in Fürstenfeldbruck. Das Besondere daran: dabei stehen behinderte und nicht behinderte Menschen gemeinsam auf der Bühne. "Die Idee dazu hatten drei Musiker", erzählt Thilo Wimmer von der Kontaktstelle für Menschen mit Behinderung der Caritas in Fürstenfeldbruck. Die Kontaktstelle übernahm gern die Organisation. Schließlich sei Inklusion, die Förderung des Miteinanders zwischen Behinderten und Nichtbehinderten, eines ihrer wichtigsten Ziele, sagt Wimmer. Für das Projekt wurden 90 nichtbehinderte und 60 geistig und körperlich behinderte Menschen ausgewählt. Die Nachfrage sei noch größer gewesen, erzählt Wimmer.

An diesem Wochenende steht die erste Probe an, insgesamt sind fünf Workshop-Tage geplant. In Gruppen werden die Sänger von den drei Musikern Ulrike Buchs-Quante, Roger Hefele und Stephanie Felber in Rythmik, Stimmbildung und allem was dazu gehört, geschult. Auch die Gospelstücke hat das Musikertrio bereits ausgewählt. Es soll ein umfangreiches Programm von etwa 90 Minuten entstehen, das am 6. April im Stadtsaal im Veranstaltungsforum Fürstenfeld aufgeführt wird. Umrahmt wird es von einer Tanzchoreographie mit eingeübten und improvoisierten Abläufen. (sts)


Das könnte Sie auch interessieren

Thomas Bacher ist neuer Gesamtleiter KJSW Rosenheim.
© KSJW/Riffert

Katholisches Jugendsozialwerk hat neue Leitung Spezialist für Integration

Mit Thomas Bacher hat das Katholisches Jugendsozialwerk in Rosenheim nun einen neuen Leiter bekommen. Der gelernte Heilerziehungspfleger ist für 190 Menschen mit Handicaps verantwortlich.

17.06.2018

Caritas-Projekt ausgezeichnet 1000 Euro für inklusiven Gospelchor

Es war ein besonderer Kulturabend, der jetzt prämiert wurde: 150 Menschen mit und ohne Behinderung gestalteten im April in Fürstenfeldbruck einen Chorabend mit Solostücken und Ensemble-Gesängen. Am...

19.09.2014

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren