Veranstaltungstipp Online-Lesung zum Thema Liebeskummer

25.03.2021

Die preisgekrönte Illustratorin Lucia Zamolo stellt am Freitagabend ihr neues Buch „Elefant auf der Brust“ vor. Mit Illustrationen und kurzen Texten nähert sie sich dem Thema Liebeskummer an.

Lucia Zamolo
Lucia Zamolo ist eine preisgekrönte Illustratorin. © Münster School of Design

München – „Ich bin sehr gut im Liebeskummerhaben“, sagt Lucia Zamolo. Schließlich sei das eine wichtige Phase im Leben, in der man viel über sich selbst lernen können. Oft hat Zamolo darüber mit ihrem Umfeld geredet und irgendwann begann sie, Illustrationen zu diesem Thema zu erstellen. Meist hat sie zu den Bildern schon kurze Sätze im Kopf, die zur Handlung passen. Die eigene Handschrift gehört fest zu ihren Illustrationen, denn damit stellt sie Nähe zu ihren Lesern her.

Bei Liebeskummer kann man viel über sich selbst lernen

Mit ihrem Buch „Elefant auf der Brust“ will sie Menschen helfen und unterstützen, die an Liebeskummer leiden. Sie stellt jedoch klar: „Natürlich kann so ein Buch kein Zaubertrank sein, mit dem von jetzt auf gleich alles wieder gut wird.“ Die Autorin richtet sich an Leser ab 14 Jahren, schließlich sei das das Alter, in dem man sich zum ersten Mal unglücklich verliebe. Zamolo meint, ihre Leser seien zumeist weiblich, da auch ihre Protagonistin eine Frau sei. Doch auch von männlichen Freunden erfährt sie Zustimmung für ihr Buch.

Das Buch ist leicht geschrieben und hat keine feste Struktur. Die Kapitel können nach eigenem Belieben gelesen werden, dank der Illustrationen geht die Lektüre schnell. Zamolo ist wichtig, dass die Leser das Buch flexibel für sich nutzen können und sich direkt der Phase des Liebeskummers zuwenden können, in der sie gerade stecken.

Die Online-Lesug mit Lucia Zamolo ist kostenlos, allerdings ist eine Anmeldung unter josef.roessner@akademie-kjl.de erforderlich.

Am 26. März 2021 um 19 Uhr gibt Lucia Zamolo ihre erste Online-Lesung zu ihrem Buch „Elefant auf der Brust. Oder: Warum Liebeskummer sich lohnt“, die von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur sowie von der Landesfachstelle für Büchereien und Bildung des Sankt Michaelsbundes organisiert wird. Einerseits werden die Illustrationen zu sehen sein, andererseits natürlich auch die Autorin, die ihre kurzen Texte vortragen wird. Ein Abend für alle, die gerade Liebeskummer haben oder mehr darüber erfahren wollen, was Liebe alles sein kann.

Vor zwei Jahren legte sie ihr Debut als Autorin und Illustration mit dem Buch „Rot ist doch schön“ vor und erhielt dafür die Serafina, den Preis für Nachwuchsillustratoren der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur. (Maximilian Lemli, Volontär beim Michaelsbund)


Das könnte Sie auch interessieren

der Stoffesel Edi und Egli-Figuren
© Wolfgang Lasar

Pfarrverband Eichenau-Alling verfilmt Ostergeschichte

Ostern in drei Episoden: Ehrenamtliche aus dem Pfarrverband haben ein Filmprojekt gestartet, das die biblische Ostergeschichte erlebbar macht. Ein Esel spielt dabei eine wichtige Rolle.

25.03.2021

missio-Präsident Monsignore Wolfgang Huber und Fernsehmoderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz erzählen im Podcast „Reisewarnung“ von ihren Erlebnissen in Indien, Äthiopien und auf den Philippinen.
© missio

"Reisewarnung" für den Deutschen Podcast Preis nominiert

Der Podcast "Reisewarnung" nimmt seine Zuhörer mit in ferne Länder. Die Macher von missio-München und der Radioredaktion des Michaelsbunds haben sich um den Deutschen Podcast Preis beworben und sind...

25.03.2021

Baum geschmückt mit Eiern und einem Gockel
© Winkler

Ein Osterbaum in Fürstenried

Dieses Jahr konnte sich die Pfarrei St. Karl Borromäus einfach nicht von seinem Christbaum trennen. Deshalb wurde er nun zum Osterbaum umdekoriert.

24.03.2021

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren