Wissenswertes zu Orgeln Orgelstars aus der Erzdiözese

20.08.2021

Sie gilt als die Königin der Instrumente: die Orgel. Wir haben Superlative und Kuriosa zu Kirchenorgeln im Erzbistum München und Freising zusammengestellt.

Glasorgel im Münchner Flughafen
Glasorgel im Münchner Flughafen © Caroline Riggs

Topmodern

Die modernste Orgel des Erzbistums befindet sich in St. Margaret in München. Die Reorganisierung der Orgelanlage fand im Jahr 2020 durch Orgelbau Johannes Klais mit 76 Registern auf drei Manuale, Auxiliarwerk und Pedal statt.

Ganz aus Glas

In der Kapelle des Münchner Flughafens Franz Josef Strauß befindet sich eine im Jahr 2000 erbaute Glasorgel, deren Gehäuse und Raster vollständig aus Glas gefertigt sind. Dadurch scheint es fast, als ob die Pfeifen fliegen würden.

Tiefe Töne

Das tiefste Register mit einem 64‘-Akustikbass findet sich in der Orgel der Kirche Mariahilf in der Münchner Au in Giesing. Die Hauptorgel wurde im Jahr 1975 von der Orgelbaufirma Gerhard Schmid aus Kaufbeuren erbaut. Sie verfügt über 72 Register, die sich auf vier Manuale und Pedal verteilen.

 

 

Größte Orgel

Die größte Orgel des Erzbistums (und zugleich auch Oberbayerns) befindet sich im Münchner Liebfrauendom. Sie wurde 1994 von Orgelbau Jann erbaut, umfasst vier Manuale und Pedal sowie 95 Register.

Alter Zwerg

Die älteste und gleichzeitig auch kleinste Orgel des Erzbistums steht im „Ettendorfer Kircherl“ St. Vitus und Anna (Dekanat Traunstein). Das Instrument mit einem Manual und fünf Registern wurde von Hans Vogl im Jahr 1669 erbaut. Damit ist sie heute eine der ältesten erhaltenen Orgeln Europas. Bei der Restauration im Jahr 2005 wurde ihr Urzustand wiederhergestellt.

Kirchenmusiker im Erzbistum

Im Erzbistum München und Freising gibt es derzeit rund 700 A-/B-/C- und D-Kirchenmusiker, die haupt- und nebenberuflich angestellt sind. Davon sind circa 200 hauptberufliche A- und B-Kirchenmusiker. Die älteste praktizierende nebenberufliche Organistin im Erzbistum ist 91 Jahre alt und seit 1970 angestellt als C-Kirchenmusikerin. Die jüngste C-Kirchenmusikerin in der Erzdiözese ist 18 Jahre jung. Sie hat ihre Ausbildung im Jahr 2020 abgeschlossen.

Ein großes Urgestein

Die älteste Orgel des Erzbistums mit mehr als 20 Registern befindet sich in der Klosterkirche Mariä Himmelfahrt in Fürstenfeldbruck, erbaut 1736 von Johann Georg Fux. Sie umfasst 27 Register auf zwei Manualen mit Pedal.

Nagelneue Töne

In München-Pasing entsteht in der Maria-Schutz-Kirche durch die Orgelbaufirma Eule mit 59 Registern auf drei Manualen und Pedal eine neue Orgel. Fotos und Informationen zur Entstehung sind auf der Homepage des Orgelbauvereins zu finden.

Krähende Überraschung

Die Orgel in der Münchner Kirche St. Peter – im Alten Peter – hat eine kleine Besonderheit: Zieht man das Register „Gallus Petrinus“, kommt über der Orgel ein hölzerner Hahn, ein Symbol für den Apostel Petrus, zum Vorschein und kräht die Melodie des alten Volkslieds „Solang der Alte Peter“.

Zusammenstellung: Christian Bischof. Der Autor ist Organist, Kirchenmusiker und stellvertretender Diözesanmusikdirektor.


Das könnte Sie auch interessieren

Barocke Freywis-Orgel in der Rottenbucher Pfarrkirche Mariae Geburt
© Wahl-Geiger

Historische Orgel in Rottenbuch saniert

Die Sanierung der barocken Freywis-Orgel scheiterte immer wieder an der Finanzierung. Doch eine historische Entdeckung änderte das. Nun erklingt die Orgel wieder.

22.10.2021

Orgel in der Pfarrkirche Heiligste Dreifaltigkeit Kolbermoor.
© Kiderle

Die weiße Königin

Im Jahr der Orgel gilt es, die schönsten Orgeln im Erzbistum München und Freising und ihre Organisten kennenzulernen. Diesmal geht es in die Pfarrkirche Heiligste Dreifaltigkeit in Kolbermoor.

18.10.2021

Orgel in der Andreaskirche im Pfarrverband Isarvorstadt
© Göpperl

In der Andreaskirche erklingt wieder Orgelmusik

Die Moser-Orgel im Pfarrverband Isarvorstadt kann wieder bespielt werden. Wer sich vom Klang überzeugen lassen will, auf den warten in den nächsten Wochen musikalische Highlights.

10.09.2021

Orgel
© Kiderle

Orgelmusik in Zeiten von Corona

Das Projekt des deutschen Musikrats zusammen mit den Kirchen soll das Musikleben nach dem Corona-Lockdown wieder ankurbeln. Die in der Krise entstandenen Musikstücke wollen trösten und neue Freuden...

09.09.2021

Sonja Kühler an der Orgel
© SMB

Die klangliche Vielfalt einer Orgel

Sonja Kühler, Kirchenmusikerin an der Stiftskirche St. Margareta Baumburg, erklärt den vielfältigen Klang einer Kirchenorgel.

07.09.2021

Orgelbauer Matthias Kaps
© SMB

Eine Kirchenorgel technisch erklärt

Orgelbauer Matthias Kaps erklärt die Technik, die sich hinter der Orgel von Mariä Himmelfahrt in Dachau verbirgt.

03.09.2021

Mann sitzt an Orgel
© SMB

Bayerns einzige Kino-Orgel

Telefon, Lokomotivenpfiff, Vogelgezwitscher - diese Tasten sucht man auf einer gewöhnlichen Orgel vergebens. Um Stummfilme noch attraktiver für die Zuschauer zu machen, wurden sie mithilfe von...

02.09.2021

Hauptorgel der Dormitio-Abtei in Jerusalem
© Facebook "Dormition Abbey Jerusalem"

Orgeln der Dormitio-Abtei ein letztes Mal erklungen

Nun müssen die Benediktiner im Heiligen Land erstmal ohne Orgeln auskommen. Denn diese waren zu „wetterfühlig“. Doch die Hauptorgel findet eine neue Heimat – wenn auch nicht in Israel.

23.08.2021

Simon Müller steht im schwarzen Hemd vor einer weißen Wand.
© SMB/Kelpe

Ein 'nerdiger' Berufswunsch mit virtuoser Klangvielfalt

Simon Müller studiert Kirchenmusik und ist ausgebildeter Orgelspieler. Auch wenn das Fach in seiner Altersgruppe nicht gerade 'hip' ist, öffnet sich ihm darin eine faszinierende Klangwelt mit...

18.08.2021

Orgel in St. Ludwig
© Kiderle

Klang bis in die Fingerspitzen

Die Orgel in St. Ludwig zählt zu den bedeutendsten und klangschönsten Orgeln im süddeutschen Raum. Organist Stephan Heuberger spielt sie seit mehr als 20 Jahren und entdeckt immer noch neue Seiten an...

16.07.2021

Die Orgel im Freisinger Mariendom bietet unterschiedlichste Klangmöglichkeiten.
© Kiderle

Instrument mit Herz und Seele

Die prächtige Freisinger Domorgel eignet sich besonders dafür, Bach und die Musik seiner Zeit spielen zu können, doch gibt es auch romantische Register. Selbst die Moderne lässt sich mit dem...

24.06.2021

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren