Katastrophe durch Unwetter Papst betet für Opfer des Hochwassers

16.07.2021

Die Zahl der Toten steigt. Viele Menschen werden vermisst. Die Lage in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ist weiterhin angespannt. Papst Franziskus ist in Gedanken bei den Menschen vor Ort.

Papst Franziskus vor Kreuz
Papst Franziskus betet für Opfer der schweren Überschwemmungen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. (Archivbild) © IMAGO / Ulmer

Vatikanstadt – Papst Franziskus hat der Opfer der schweren Überschwemmungen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz seiner Solidarität versichert. "Er bete besonders für die zahlreichen Vermissten, für die Verletzten und für alle, die zu Schaden gekommen sind oder durch die Naturgewalten ihre Lebensgrundlage verloren haben", hieß es am Donnerstagabend in einem von Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin unterzeichneten Telegramm an Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Allen Angehörigen der Toten sende Franziskus seine große Anteilnahme und sei in Gedanken bei den vielen Helfern und Einsatzkräften.

Lage weiterhin angespannt

Nach Starkregenfällen am Mittwoch sind zahlreiche Regionen im Westen und Südwesten Deutschlands überflutet. Die Lage in den Hochwassergebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz bleibt laut Medienberichten weiter angespannt. Die Zahl der Toten, darunter auch Feuerwehrleute, steigt; viele Menschen werden noch vermisst. Zehntausende Haushalte sind ohne Strom, teilweise ohne Trinkwasser. Ungezählte Häuser mussten evakuiert werden. (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Eine Aufnahme von einem durch die Flutkatastrophe zerstörten Haus. Im Hintergund sieht man eine zerstörte Eisenbahnbrücke.
© IMAGO / Klaus W. Schmidt

Was lernen wir aus der Flutkatastrophe?

Mattias Kiefer ist diözesaner Umweltbeauftragter und Leiter der Abteilung Umwelt im Erzbischöflichen Ordinariat München. Im Interview spricht er über die aktuellen Hochwassereignisse. Und darüber,...

30.07.2021

Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser: Ein unterspültes Haus mit beschädigtem Auto sind umgeben von Schutt.
© imago/Hannes P. Albert

Marx: Das Erzbistum steht an der Seite der Betroffenen

Die Münchner Erzdiözese spendet 300.000 Euro für die Flutopfer in Bayern und Westdeutschland. Kardinal Reinhard Marx betont zudem die Solidarität mit den Betroffenen und den Helferinnen und Helfern.

21.07.2021

Opa mit zwei Enkelkindern
© goodluz - stock.adobe.com

Warum Franziskus die Senioren so am Herzen liegen

Am 25. Juli feiert die katholische Kirche den ersten Welttag der Großeltern und alten Menschen. Eine Idee des Papstes, der damit das Miteinander der Generationen wiederbeleben will - gerade nach der...

20.07.2021

Papst Franziskus bei einer Messfeier
© Imago/Independent Photo Agency Int.

Papst schränkt Messfeiern nach altem Ritus ein

Der Papst vollzieht bei der sogenannten Alten Messe eine 180-Grad-Wende. Mit einem Erlass schränkt er die Bedingungen zur Feier nach dem alten Ritus erheblich ein, überlässt Einzelentscheidungen aber...

19.07.2021

Kardinal Reinhard Marx
© imago

Kardinal Marx bietet Hilfe für Hochwasser-Opfer an

Unterstützung und Beistand sprach Kardinal Reinhard Marx den Betroffenen der Hochwasser-Katastrophe in Oberbayern zu. Auch der Caritasverband des Erzbistums stellt Gelder zur Soforthilfe zur...

19.07.2021

Sandsäcke vor Hauseingang
© mhp - stock.adobe.com

Unterkunft und Seelsorge: So hilft die Kirche

Starkregenfälle haben aus Bächen und Flüssen reißende Ströme gemacht. Menschen wurden evakuiert - die Kirche gewährte Obdach.

19.07.2021

Mann mit Hund
© Malteser/F. Helmich

Zielsicher zur vermissten Person

Die Zahl der Hundebesitzer ist durch Corona nach oben geschnellt. Die Malteser Rettungshundestaffel dürfte das freuen. Sie sucht noch engagierte ehrenamtliche Hundeführer.

15.07.2021

Hände auf Bibeln beim Beten
© brain2hands - stock.adobe.com

Über die Bedeutung des Gebets

Das Thema Beten führt bei gläubigen wie nichtgläubigen Menschen zu zahlreichen Fragen. Professor Andrea Riccardi, Gründer der christlichen Gemeinschaft Sant' Egidio, hat sich ihnen in seinem neuen...

09.07.2021

Papst Franziskus
© Cristian Gennari/Romano Siciliani/KNA

Papst Franziskus unterzog sich Darm-Operation

Am Sonntag bestätigte der Papst seine nächste Auslandsreise, danach begab er sich zu einem geplanten Eingriff ins Krankenhaus. Die Darm-OP war keine Kleinigkeit, aber dem Kirchenoberhaupt geht es...

06.07.2021

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren