Gebet als Seele der Ökumene Papst: Einheit der Christen ist Gnade Gottes

20.01.2021

Derzeit findet die Gebetswoche zur Einheit der Christen statt. Aus diesem Anlass ruft Papst Franziskus alle Christen zum Gebet auf, um eine Spaltung der Kirchen zu verhindern.

Papst Franziskus steht am Ambo und predigt. Vor ihm steht ein Mikrofon am Stativ, hinter ihm sind große Schränke mit Büchern zu sehen.
Papst Franziskus ruft zur Einheit der Christen auf. (Archivbild) © imago images / Independent Photo Agency Int.

Vatikanstadt Der Papst hat Christen in aller Welt zum Gebet für die kirchliche Einheit aufgerufen. "Beten bedeutet, nach Einheit zu streben; ja zu kämpfen, denn unser Feind, der Teufel, ist der, der spaltet", sagte Franziskus am Mittwoch bei seiner wöchentlichen Videoansprache im Apostolischen Palast. Das Kirchenoberhaupt äußerte sich anlässlich der aktuellen Gebetswoche für die Einheit der Christen.

"Das Gebet ist die Seele der ganzen ökumenischen Bewegung", betonte der Papst. Nur dadurch könne es gelingen, "den Skandal der Spaltungen unter denen zu überwinden, die an Jesus glauben". Die Einheit sei vorrangig ein Geschenk, eine Gnade Gottes, um die man ihn bitten müsse. So werde man lernen, Christen anderer Konfessionen "zu lieben und zu schätzen."

Gebetswoche hat lange Tradition


Die Gebetswoche für die Einheit der Christen wird weltweit jedes Jahr vom 18. bis 25. Januar oder zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten gefeiert. Die diesjährigen Texte wurden von der evangelischen Schwesterngemeinschaft von Grandchamp im Schweizer Kanton Neuenburg vorbereitet.


Das könnte Sie auch interessieren

Papst Franziskus steigt aus einem Flugzeug und hebt die Hand zum Gruß, neben ihm zwei Stewardessen.
© imago images - Independent Photo Agency Int.

Papstreise in den Irak unter Fragezeichen

Ausgerechnet mit Bagdad will Franziskus sein Reiseprogramm wieder aufnehmen. Grassierende Corona-Infektionen und die Gefahr von Zwischenfällen stellen infrage, ob der Besuch überhaupt stattfinden...

19.02.2021

Kardinal Reinhard Marx, EKD-Vorsitzender Heinrich Bedford-Strohm und Bischof Sofian von Kronstadt, Weihbischof der Rumänischen Orthodoxen Erzdiözese von Deutschland im Jahre 2014 bei einem Festgottesdienst im Münchner Liebfrauendom (Archivbild von 2014)
© imago images / epd

Bischöfe betonen Bedeutung des Gebets in der Corona-Krise

Videobotschaft statt Gottesdienst: Im Rahmen der Gebetswoche zu Einheit der Christen erinnern drei Religionsvertreter an die Kraft des Gebets.

22.01.2021

© chokniti - stock.adobe.com

Zwischen Hoffnung und Tod: Covid-19 Seelsorge

Diakon Thomas Tomkin ist einer von rund 60 Mitgliedern der Einsatzgruppe Seelsorge Covid-19 im Erzbistum München und Freising. Bei uns erzählt er, wie er den Umgang mit Corona-Patienten erlebt.

20.01.2021

Schwestern von Grandchamp
© imago images / epd

In Gottes Liebe bleiben

Die Schwestern von Grandchamp haben die Texte für die heurige Gebetswoche vorbereitet. Das Gebet für die Einheit der Christen steht für sie im Mittelpunkt ihrer ökumenischen Gemeinschaft.

18.01.2021

Hände, die sich festhalten
© VadimGuzhva - stock.adobe.com

Vaterunser - ein Gebet, das alle Christen verbindet

Jesus selbst hat den Menschen gelehrt, in den Worten zu Gott zu sprechen. Und doch war ein gemeinsames Beten unter Christen nicht immer möglich. Denn bis vor ein paar Jahren gab es noch Unterschiede.

13.01.2021

Ökumene Die Einheit der Christen ist der Wille Gottes

Von 18. bis zum 25. Januar wird die Gebetswoche für die Einheit der Christen begangen. Apostolos Malamoussis sieht gerade in den unterschiedlichen Ansichten, Riten und Traditionen der Kirchen eine...

16.01.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren