Papst erlaubt Priestern Vergebung von Abtreibung

01.09.2015

Papst Franziskus hat katholischen Priestern erlaubt, Frauen von der Sünde der Abtreibung loszusprechen, sofern sie Reue tun und um Vergebung bitten. Die Vergebung Gottes könne den Frauen nicht verweigert werden, so das Kirchenoberhaupt in einem Schreiben. Weiter äußerte er Verständnis für Frauen, die aus einer Not eine Schwangerschaft abbrechen ließen. Er sei sehr vielen Frauen begegnet, die in ihrem Herzen die Narben dieser leidvollen und schmerzhaften Entscheidung tragen. Anlass für das Schreiben ist das im Dezember beginnende Heilige Jahr der Barmherzigkeit.


Das könnte Sie auch interessieren

Münchner Rathaus
© Imago

Rathausbeleuchtung zum Safe Abortion Day Propaganda für Abtreibungen

Die Stadt München erinnert mit einer Rathausbeleuchtung an den "Safe Abortion-Day" und nimmt damit einseitig Stellung zu einer großen und umstrittenen ethischen Frage.

25.09.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren