Vorsynode in Rom Papst Franziskus fragt die Jugend

13.03.2018

Jugend und Kirche, dass das zusammenpasst und vor allem, dass Rom an dem Leben und der Meinung von jungen Menschen interessiert ist, soll die Jugendsynode im Herbst zeigen. Jetzt findet eine Vorsynode statt.

Nur bei der Vorsynode nehmen Jugendliche teil.
Nur bei der Vorsynode nehmen Jugendliche teil. © fotolia

 

Rom/München – Im Oktober wird in Rom die Jugendsynode stattfinden. Die Bischofssynode, die den Papst berät, wird dabei zum Thema „Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsunterscheidung“ diskutieren. Papst Franziskus schrieb in einem Brief an alle Jugendlichen – er meint damit die ca. 16 bis 29-Jährigen –, dass er sie mit der Synode ins „Zentrum des Interesses“ rücken wolle. Parallel zum Brief erschien das Vorbereitungsdokument, in dem die Themen der Synode konkretisiert werden. Zusätzlich ist dem Schreiben ein Fragebogen beigefügt.

Aufruf zur Mitwirkung

Junge Menschen aus der ganzen Welt, Katholische wie Nicht-Katholische, sind zu einer Vor-Synode vom 19. bis zum 24. März 2018 eingeladen. Papst Franziskus will dort hören, was junge Leute über das Leben und den Glauben denken. BDKJ-Bundesvorsitzender Thomas Andonie fährt dort hin und ist damit einer der beiden jungen Erwachsenen, die von der Deutschen Bischofskonferenz dafür nominiert wurden. Zusammen mit Magdalena Hartmann von der Schönstatt Bewegung wird er die katholische Kirche in Deutschland bei der Vorsynode vertreten. Neben der Deutschen Bischofskonferenz hat auch die Synodenleitung in Rom Teilnehmer ernannt. Aus dem Erzbistum München und Freising nehmen Maximilian Gigl von der Gruppe „Pietre vive“ und der Priesterseminarist Robert Daiser teil.

Stephanie von Luttitz ist Vorsitzende des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Erzbistum.
Stephanie von Luttitz ist Vorsitzende des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Erzbistum. © Kiderle

Jugendliche nur bei Vorsynode

Dr. Stephanie von Luttitz, die Diözesanvorsitzende des BDKJ im Erzbistum München und Freising findet es positiv, dass die Bischöfe in Rom die Lebensrealität von jungen Menschen kennenlernen möchten. Schade findet sie es jedoch, dass die Jugendlichen nicht direkt bei der großen Synode im Oktober, sondern nur bei der kommenden Woche stattfinden Vorsynode mitdiskutieren dürfen. Sie meint Jugendliche untereinander seien oft im Gespräch, das sei kein Problem, aber es wäre auch schön gewesen, wenn sie direkt mit Erwachsenen ins Gespräch kommen hätten können.

Facebook-Gruppe ist eingerichtet worden

Es sei wichtig miteinander zu reden, nur so könne man Verständigung erreichen. Dass es eine Facebook-Gruppe gibt, bei der man direkt mitreden und seine Ansichten einbringen kann, findet von Luttitz gut. Ein wichtiges Thema sei sicherlich die Sexualmoral der katholischen Kirche. Die BDKJ Diözesanvorsitzende hofft, dass hier eine offene Diskussion möglich ist. Sie sei gespannt inwieweit sich die Bischöfe zu diesem und anderen Themen im Herbst positionieren werden und sie hofft, dass es spürbare Ergebnisses aus der Synode gäbe. Ohne Veränderung sei diese für viele Jugendliche eine Frustration.

Die Vorsynode mit mehreren hundert Teilnehmern aus aller Welt findet vom 19. bis zum 24. März 2018 in Rom statt.

Größte Herausforderung der Jugendsynode sei es, so von Luttitz, dass Jugendliche aus ganz unterschiedlichen Teilen der Erde zusammenkämen. „Wir leben in einer globalisierten Welt, mit verschiedene Ansichten. Da dann einen Konsens und sogar einen gemeinsamen Nenner mit der älteren Generation zu finden, ist schwierig, aber wichtig“, erklärt Stephanie von Luttitz. (kna/sts)

Die Autorin
Stefanie Schmid
Radio-Redaktion
s.schmid@st-michaelsbund.de

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Jugendsynode 2018

Das könnte Sie auch interessieren

Das veröffentlichte Dokument ist Grundlage für die Jugendsynode im Oktober 2018.
© AdobeStock/Tierney

Erwartungen und Forderungen der Jugend Vatikan veröffentlicht Arbeitsdokument zur Jugendsynode

214 Punkte auf 50 Seiten umfasst das Arbeitsdokument zur Jugendsynode im Oktober. Neben der Diskussion von Themen wie Homosexualität und Genderfragen wünschen sich die Jugendlichen besonders eins.

19.06.2018

Kardinal Reinhard Marx bei der Fußwaschung 2016 im Liebfrauendom.
© Kiderle

Gründonnerstag Kardinal Marx wäscht Jugendlichen die Füße

Zwölf Jugendliche und junge Erwachsene sind ausgewählt worden: Kardinal Reinhard Marx wird ihnen im Liebfrauendom die Füße waschen. Darunter ist auch Johannes Stopfer von der Katholischen...

27.03.2018

Papst Franziskus
© imago

Neues Interviewbuch Papst warnt Partygänger vor dem "Vorglühen"

Der Papst ist auf der Höhe der Zeit. In seinem neuen Buch warnt Papst Franziskus junge Leute davor, sich vor Partys zu betrinken.

20.03.2018

Papst Franziskus bei der Eröffnung der Vorsynode.
© imago

Delegierte aus München in Rom Papst eröffnet Jugendtreffen zur Bischofssynode

Das einwöchige Vorbereitungstreffen zur Jugendsynode hat begonnen. 300 Delegierte aus der ganzen Welt nehmen daran teil. Darunter auch zwei Jugendliche aus dem Erzbistum München und Freising.

19.03.2018

Jugendbischof Oster mit Jugendlichen in der Holzwerkstatt.
© Joseftag

Josefstag Verantwortliche aus Kirche und Politik treffen auf benachteiligte Jugendliche

Jugendliche und die Herausforderungen der Digitalisierung stehen im Vordergrund des diesjährigen Josefstags. Die zentrale Eröffnung fand mit Bischof Stefan Oster in Augsburg statt.

15.03.2018

© SMB/Maier

Für kirchliche Jugendarbeit auf Augenhöhe Diözesanrat befasst sich mit jungen Gläubigen

Das höchste Laiengremium des Erzbistums München und Freising wählte als Schwerpunkt seiner Frühjahrsvollversammlung die nachwachsende Generation und wie sie kirchliches Leben weiter entwickeln kann.

12.03.2018

Freuen sich auf die Ministrantenwallfahrt (von links): Klára Csiszár, Bischof Stefan Oster, die Ministranten Jonas Ferstl und Johanna Funk und Alexander Bothe
© SMB/Schlaug

Jugendthemen auf der Bischofskonferenz Austausch mit Armband

Wie kann Kirche wieder mehr Jugendliche für den Glauben begeistern? Die derzeit in Ingolstadt tagende Deutsche Bischofskonferenz setzt große Hoffnungen in die Ministrantenwallfahrt nach Rom und die...

20.02.2018

© KNA

Bischofssynode 2018 Papst Franziskus macht Jugend zum Thema

2018 sollen die Bischöfe über den katholischen Nachwuchs beraten. Nach den beiden Synoden zu Ehe und Familie hätte sich mancher Spannenderes vorstellen können. Aber auch das jetzige Thema hat es in...

06.10.2016

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren