Wunder bestätigt Papst Franziskus spricht Mutter Teresa heilig

18.12.2015

Friedensnobelpreisträgerin, Ordensgründerin und bald auch Heilige: Mutter Teresa wird voraussichtlich im September 2016 heiliggesprochen.Papst Franziskus hat die gebürtige Albanierin noch persönlich kennengelernt. Was er über sie dachte, lesen Sie hier.

Bald ganz offiziell eine Heilige: Mutter Teresa. (Bild: imago)

Rom - Papst Franziskus spricht Mutter Teresa (1910-1997) heilig. Wie der Vatikan am Freitag mitteilte, bestätigte er am Vortag das dazu nötige Heilungswunder. Damit ist der Prozess zur Heiligsprechung der aus Albanien stammenden Ordensgründerin und Friedensnobelpreisträgerin nur 18 Jahre nach ihrem Tod abgeschlossen. Ihre Hilfe für die Armen in den Elendsvierteln des indischen Kalkutta machte Mutter Teresa seit den 1970er Jahren weltberühmt. 1950 gründete sie den heutigen Orden "Missionarinnen der Nächstenliebe", der sich vor allem für Straßenkinder, Obdachlose, Arme und Kranke engagiert.

Laut einem Bericht der italienischen Tageszeitung "Avvenire" findet die Heiligsprechung "aller Wahrscheinlichkeit nach" am 4. September statt. Dieses Datum hatten auch andere Medien bereits Mitte November genannt. Es ist der Sonntag vor dem 19. Jahrestag ihres Todes, am 5. September 1997.

Wunder bestätigt

Medizinische Gutachter der Heiligsprechungskongregation hatten bereits im September die Heilung eines Brasilianers von einem bösartigen Hirntumor im Jahr 2008 als wissenschaftlich nicht erklärbar beurteilt. Die theologische Kommission bewertete die Heilung des damals 35 Jahre alten Mannes laut "Avvenire" einstimmig als Wunder, das auf Fürsprache von Mutter Teresa gewirkt worden sei. Die Frau des Mannes, Familienangehörige und Bekannte baten Mutter Teresa demnach im Gebet um ihre Hilfe. Am Dienstag bestätigten die zuständigen Kardinäle und Bischöfe das Heilungswunder. Bereits nach sechs Jahren wurde sie am 19. Oktober 2003 in einem der kürzesten Verfahren der Geschichte von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen.

Papst Franziskus lernte Mutter Teresa 1994 während einer Bischofssynode im Vatikan persönlich kennen. Damals saß sie direkt hinter dem heutigen Papst. Er habe ihre Kraft und Entschiedenheit ihrer Wortmeldungen bewundert, sagte Franziskus später. Sie habe sich nicht von den Bischöfen einschüchtern lassen. Mutter Teresa sei eine Frau gewesen, "die immer das sagte, was sie sagen wollte". (kna/kas)


Das könnte Sie auch interessieren

Mutter Teresa wird im September heiliggesprochen

Termin für Heiligsprechung Mutter Teresa - im September eine Heilige

Für viele war sie schon längst eine Heilige. Doch im September wird Mutter Teresa es nun offiziell, das teilte der Vatikan mit. Papst Franziskus hat sie noch persönlich erlebt. Aus folgenden Gründen...

15.03.2016

© Bild: imago

Heiligsprechung Kardinäle beraten über Mutter Teresa

Für viele war sie schon zu Lebzeiten eine Heilige – Mutter Teresa. Papst Franziskus berät nächste Woche mit seinen Kardinälen darüber, ob sie tatsächlich heiliggesprochen werden soll. Dass sie sich...

11.03.2016

Jahresausblick Was 2016 in der Kirche ansteht

Eins ist sicher: Das Megathema Flüchtlinge wird die Kirchen in Deutschland auch 2016 beschäftigen. Was aber steht sonst noch an? Ein Überblick von «A» wie Arbeitsrecht bis «Z» wie «Zentralkomitee».

05.01.2016

Zeremonie in Rom Johannes XXIII. und Johannes Paul II. sind heilig

Gleich zu Beginn der Zeremonie auf dem Petersplatz in Rom ist das passiert, worauf Millionen Gläubige weltweit gewartet haben: Papst Franziskus hat seine Vorgänger Papst Johannes XXIII. und Papst...

27.04.2014

Heiligsprechung in Rom Ein Abenteuer für Stadt und Pilger

Last-Minute nach Rom zur Heiligsprechung: davon rät der Leiter des deutschsprachigen Pilgerzentrums, Werner Demmel, dringend ab. Der Priester rechnet mit mehreren Millionen Pilgern. Jetzt noch ein...

23.04.2014

Heiligsprechung der zwei Päpste Johannes XXIII. – ein echter Jünger Jesu

„So einen alten Mann wählten die Kardinäle in Rom nach dem Tod von Pius XII.“, war meine erste Reaktion, als ich ein Bild von Johannes XXIII. in der Zeitung sah. Als ich ihn aber im Petersdom bei...

23.04.2014

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren