Zum Jahresende Papst ruft Deutsche zu Dankbarkeit trotz Corona auf

30.12.2020

2020 war geprägt durch die Corona-Pandemie. In einer Videobotschaft betont Papst Franziskus, dass alles was einem wiederfährt ein Geschenk sei.

Papst Franziskus
Papst Franziskus: "Dankbarkeit ist der tiefste Grund der Freude." © imago images / Independent Photo Agency Int.

Vatikanstadt – Papst Franziskus hat die Deutschen zur Dankbarkeit trotz des Corona-Jahrs gemahnt. "Am Ende dieses schwierigen Jahres sind wir vielleicht versucht, erst einmal all das zu sehen, was nicht möglich war und was uns gefehlt hat. Vergessen wir darüber aber nicht die vielen, unzählbaren Gründe, die wir haben, Gott und unseren Mitmenschen zu danken", sagte er in seiner wöchentlichen Videoansprache am Mittwoch in einem Gruß an deutschsprachige Gläubige.

Das Sakrament der Eucharistie

Manche meinten, sie hätten ein Anrecht auf das Gute, das ihnen widerfahre, sagte der Papst. Letztlich sei jedoch "alles Geschenk, ja Gnade". Jeder verdanke sich und seinen Werdegang Eltern, Erziehern, Freunden und vielen anderen Menschen, vor allem aber Gott. "Ehe wir denken konnten, wurden wir gedacht; ehe wir lernten zu lieben, wurden wir geliebt. Wir verdanken uns nicht uns selbst. Leben heißt vor allem, empfangen zu haben", so Franziskus.

Nicht zufällig sei für Christen "das wesentlichste Sakrament das der Danksagung, die Eucharistie", führte der Papst aus. "In der Begegnung mit Jesus erfährt der Mensch, dass er bedingungslos geliebt ist - und diese Liebe verwandelt." Gläubige sollten in der Liebe Jesu "die Kraft erkennen, die die Welt regiert", sagte Franziskus. "Dankbarkeit ist der tiefste Grund der Freude." (kna)

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie

Das könnte Sie auch interessieren

Petersdom und Petersplatz
© imago images / imagebroker

Vatikan wirft Impfgegnern Gefährdung anderer vor

Seit Weihnachten wird in Europa geimpft. Der Vatikan hat nun ein 20-Punkte-Papier veröffentlicht. Patientenschützer üben daran Kritik.

30.12.2020

Papst Franziskus
© imago images / ULMER Pressebildagentur

Corona-Krise erschwert Planungen des Papstes

Der Terminkalender von Franziskus ist bisher übersichtlich. Auslandsreisen oder Massenveranstaltungen sind aufgrund des Pandemie-Risikos schwierig. Ein erstes Highlight wurde dennoch angekündigt.

29.12.2020

Pilgerin sitzt auf dem Obradeiro-Platz in Santiago de Compostela
© Soloviova Liudmyla - stock.adobe.com

Das Heilige Jakobusjahr steht im Schatten der Corona-Krise

Bei den vergangen Heiligen Jahren 2004 und 2010 fielen Rekordmarken auf dem Jakobsweg. Daran ist gegenwärtig nicht zu denken. Statt Vorfreude macht sich Verunsicherung breit.

28.12.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren