Gebetsaktion im Mai Papst ruft zu Rosenkranzgebeten gegen Pandemie auf

28.04.2020

Dabei denkt Franziskus besonders an Wissenschaftler, die nach Lösungen suchen, und an medizinisches Personal. Für Politiker hat er etwas ganz bestimmtes im Sinn.

Angesichts der Einschränkungen solle man das häusliche Gebet wiederentdecken, schrieb das Kirchenoberhaupt. © tauav - stock.adobe.com

Vatikanstadt – Papst Franziskus hat Katholiken weltweit im Mai zu Rosenkranzgebeten gegen die Corona-Pandemie aufgerufen. Angesichts der Einschränkungen solle man das häusliche Gebet wiederentdecken, schrieb das Kirchenoberhaupt in einer Botschaft am Wochenende. Die Verbundenheit als "geistliche Familie" könne helfen, "diese Prüfung zu überwinden", so der Papst. Der Mai wird im katholischen Brauchtum als Marienmonat begangen; traditionell finden vielerorts Rosenkranzgebete statt.

Die katholische Kirche wende sich an die Gottesmutter Maria "in dieser dramatischen Situation voll von Leiden und Ängsten, welche die ganze Welt bedrücken", heißt es in einem beigefügten Gebetstext.

Für einen "Geist der Solidarität"

Darin bittet der Papst um Trost für Trauernde, deren Angehörige teils "in einer die Seele verletzenden Weise beerdigt" worden seien. Auch erinnert er an diejenigen, "die wegen der ungewissen Zukunft und der Auswirkungen auf Wirtschaft und Arbeit in Sorge sind".

Für Politiker bittet Franziskus um Weitblick und einen "Geist der Solidarität" bei sozialen und wirtschaftlichen Hilfsprogrammen. Die "Unsummen für die Vermehrung immer ausgeklügelterer Waffensysteme" sollten stattdessen in Forschung investiert werden. Dabei ruft er zum Gebet für Wissenschaftler auf, die nach Mitteln gegen das Virus suchen, und erinnert an Ärzte, Pflegekräfte und Ehrenamtliche im Gesundheitsdienst; diese riskierten ihr Leben, um das anderer zu retten, so der Papst. (kna)

Video

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie Der Mai und Maria

Das könnte Sie auch interessieren

© Axel Mölkner-Kappl

Corona – wenig bekannte Heilige

Eines der meistgenannten Wörter der letzten Wochen dürfte „Corona“ sein. Die Bezeichnung für einen Virus, der die ganze Welt in Atem hält.

14.05.2020

Frau sieht Papstmesse auf Tablet
© imago images / photothek

Papst-Frühmesse erweist sich als Quotenrenner

Franziskus hat inmitten der Corona-Pandemie für eine Erfolgsgeschichte gesorgt: Die Übertragung seiner Messen sorgt in ganz Italien für Rekord-Quoten.

11.05.2020

Papst Franziskus und Angela Merkel schütteln sich die Hände
© imago images / Independent Photo Agency Int.

Merkel lädt Papst Franziskus nach Deutschland ein

Bei einem gemeinsamen Telefonat sprach Kanzlerin Angela Merkel die Einladung aus. Ob und wann ein Papstbesuch stattfindet, steht noch nicht fest.

08.05.2020

Priester teilt die Kommunion direkt in der Kirchenbank aus
© SMB/Burghardt

Ein erster Schritt zur Normalität

Während anderswo noch Planungen laufen, wie das jüngst herausgegebene Schutzkonzept für Gottesdienste im Erzbistum München und Freising umgesetzt werden kann, hat die Pfarrei St. Alto und St. Birgitta...

04.05.2020

Die Gottesmutter Maria und die bayerische Verfassung

Die Musikerin Monika Drasch geht im Marienmonat Mai auf eine musikalische Wallfahrt

03.05.2020

Mariensäule mit Türmen des Münchner Liebfrauendoms im Hintergrund
© imago images / Ralph Peters

Ein ABC zum Marienmonat Mai

Über Maria lässt sich viel erzählen. Lesen Sie hier die wichtigsten Fakten über die Gottesmutter, von A bis Z.

29.04.2020

© Imago

Papst betet für Schüler und Lehrer

Die Lage für Schüler und Leher ist durch Corona prekär. Deshalb bedachte Papst Franziskus sie seinem Gebet am Freitag morgen.

24.04.2020

Papst Franziskus
© imago images / Independent Photo Agency Int

Papst ruft zu weltweiter Gebetsaktion auf

Alle Christen auf der Welt sollen gemeinsam ein Vaterunser beten. Außerdem wird Papst Franziskus am 27. März den Segen Urbi et orbi spenden. Dieser ist verbunden mit einem vollkommenem Ablass.

22.03.2020

Papst Franziskus in der Kapelle des vatikanischen Gästehauses Santa Marta
© imago images / Independent Photo Agency Int.

Papst betet für Gefangene

Eine besondere Herausforderung ist die Corona-Pandemie für die Gefangenen in Italiens Gefängnissen, die auf Grund der Ausgangssperre keinen Besuch erhalten. Ihnen und allen Christen empfiehlt Papst...

19.03.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren