Oberammergau Passionsspiele werden bayerisches Kulturerbe

24.07.2017

Was für eine Auszeichnung! Die Oberammergauer Passionsspiele werden offiziell ins Bayerische Landesverzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

Oberammergauer Passionsspiele wird bayerisches Kulturerbe.
Oberammergauer Passionsspiele wird bayerisches Kulturerbe. © Passionsspiele Oberammergau

Oberammergau – Die Oberammergauer Passionsspiele werden offiziell ins Bayerische Landesverzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Dazu wird Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) am 1. August im Passionstheater in Oberammergau erwartet, wie Bürgermeister Arno Nunn am Montag mitteilte. Zum Immateriellen Kulturerbe zählen lebendige Traditionen aus den Bereichen Tanz, Theater, Musik, mündliche Überlieferungen, Naturwissen und Handwerkstechniken.

Oberammergau veranstaltet seit einem Gelübde von 1633 in der Regel alle zehn Jahre die Passionsspiele. Daran beteiligen sich über 2.000 Bewohner des Ortes nach einjährigen Proben, darunter 450 Kinder. Sie alle wirken als Laiendarsteller oder im Chor und dem Orchester im eigens dafür errichteten Schauspielhaus mit.

Laut Nunn unterstützt seit 2003 auch die Unesco den Schutz, die Dokumentation und den Erhalt solcher Kulturformen. Einzelne Elemente aus den nationalen Verzeichnissen der Vertragsstaaten können für eine von drei Listen des Immateriellen Kulturerbes vorgeschlagen werden. Derzeit werden darauf 391 Bräuche, Darstellungskünste und anderes geführt, darunter der Tango aus Argentinien. Deutschland ist seit 2013 Vertragsstaat. Seither seien auch die Passionsspiele aus dem deutschen Verzeichnis für die Aufnahme auf die Unesco-Liste vorgemerkt. (KNA)

Video


Das könnte Sie auch interessieren

Totenköpfe aus Elfenbein erinnern an den Pesttod, vor dem dem das dunkle Steinbockhorn schützen soll.
© Diözesanmuseum Freising

Ausstellung in Oberammergau Der Schwarze Tod

Wie die Pest die Menschen herausforderte und welche Mittel sie dagegen anwandten, zeigt eine Ausstellung im Oberammergaumuseum.

10.05.2019

© Passionsspiele Oberammergau

Passionsspiel Oberammergau Verkündigung, was sonst?

Die Passionsspiele sind mehr als das einzigartige Folklorespektakel eines ganzen Dorfes. Sie sind Verkündigung, auch wenn das manchmal in den Hintergrund zu treten scheint.

22.10.2018

Ein Pfeil durchbohrt einen Apfel.
© AdobeStock/EvgeniiAnd

Wilhelm Tell auf der Passionsbühne in Oberammergau Der Mann mit dem Apfel auf dem Kopf

"Der Vater muss dem Sohn einen Apfel vom Kopf schießen. Mehr von der Geschichte kennen die meisten Menschen nicht", sagt Regisseur Christian Stückl. Er zeigt in Oberammergau auf der Passionsbühne nun...

14.06.2018

Die Tempelreinigung dargestellt bei den Oberammergauer Passionsspielen 2010.
© Passionsspiele Oberammergau

Passionsspiele 2020 Über 1.800 Oberammergauer wollen mitmachen

Nicht jeder aus Oberammergau darf teilnehmen. Es gilt ein „Spielrecht“.

05.04.2018

Regisseur Christian Stückl ist auch Intendant des Münchner Volkstheaters.
© Blindhuber

Oberammergau 2018 Wilhelm Tell kommt ins Passionstheater

Im Sommer 2018 bringt Regisseur Christian Stückl zusammen mit Laienschauspielern Friedrich Schillers „Wilhelm Tell“ auf die weltbekannte Bühne in Oberammergau. Der Fokus liegt aber bereits auf den...

28.11.2017

Auf einem Stationenweg konnten sich Interessierte der Auferstehungszeugin Maria Magdalena annähern.
© Preisenhammer

Magdalenen-Abend Mit der Auferstehungszeugin durchs Passionsdorf

„Ich habe den Herrn gesehen“, verkündet Maria Magdalena bei den Oberammergauer Passionspielen. Auf einem Stationenweg haben sich Interessierte nun dieser Auferstehungszeugin genähert.

27.07.2017

Zum ersten Mal darf "Der fliegende Holländer" seine Irrfahrt in den Ammertaler Alpen beenden.
© Passionstheater Oberammergau/Andy Stückl

„Der fliegende Holländer“ in Oberammergau Meereswogen am Alpenrand

Eine der populärsten Opern von Richard Wagner ist im Passionsspieltheater von Oberammergau mit einer begeisternden Premiere vor Anker gegangen.

03.07.2017

© Basso-Ricci

Vorbereitung auf Passionsspiele Gipfeltreffen mit Adam und Eva

Biblischen Personen begegnen, einen Einblick in die Oberammergauer Passionsspiele bekommen und gleichzeitig seine Berg-Kondition trainieren: Das ist bei der neuen Reihe "Gipfeltreffen" des...

26.06.2017

Passionsspiele erzählen das Leben und Sterben von Jesus Christus.
© Arno Declair

Oberammergauer Passionsspiele Spielleiter verspricht neue Sicht auf Leiden Jesu

Regisseur Christian Stückl wird die Passionsspiele in Oberammergau für 2020 neu aufbereiten. Dabei steht für ihn eine Frage im Mittelpunkt.

14.03.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren