Trauerfeier Pater Hagenkord wird am 2. August beerdigt

28.07.2021

Beerdigung in Pullach, Totenmesse in Sankt Michael - am kommenden Montag wird von Bernd Hagenkord Abschied genommen.

Kreuz
Am 2. August wird Pater Hagenkord beerdigt. © Frank - stock.adobe.com

München – Der am Montag verstorbene Jesuit und Journalist Bernd Hagenkord wird am 2. August auf dem Friedhof seines Ordens in Pullach beerdigt. Die Totenmesse findet im Anschluss um 15 Uhr in der Münchner Jesuitenkirche Sankt Michael statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, es gelten jedoch die üblichen Corona-Beschränkungen.

Hagenkord war im Alter von 52 Jahren einer schweren Krebserkrankung erlegen. Der aus Hamm stammende Pater leitete zehn Jahre die deutsche Redaktion von Radio Vatikan/Vatican News und war seit 2019 Geistlicher Begleiter im Reformdialog Synodaler Weg der katholischen Kirche in Deutschland.

Die Nachricht von seinem Tod löste in Kirchen- und Medienkreisen Bestürzung und Anteilnahme aus. Sein Orden hat ein digitales Kondolenzbuch aufgelegt. (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Ein Schwarz-weiß-Bild des Jesuitenpaters Pater Hagenkord am Mikrofon.
© kna

Trauer um Pater Bernd Hagenkord

Amtsträger der katholischen Kirche wie Georg Bätzing, Thomas Sternberg und Kardinal Marx gedenken und würdigen den verstorbenen Jesuitenpater. Auch ein digitales Kondolenzbuch wurde vom Orden...

26.07.2021

Bernd Hagenkord
© SJ-Bild

Jesuitenpater Bernd Hagenkord verstorben

Journalist, Vatikan-Experte und Geistlicher Begleiter des Synodalen Wegs: Nach schwerer Krankheit ist Pater Hagenkord im Alter von 52 Jahren verstorben.

26.07.2021

Portrait Bernd Hagenkord
© Harald Oppitz/KNA

Geistliche Begleitung des Synodalen Weges „Macht was draus!“

Bernd Hagenkord hat eine wichtige Rolle beim Synodalen Weg. Was seine Aufgaben sind und wie er die erste Sitzung des Reformprozesses erlebt hat, erzählt der Jesuit im Interview.

13.02.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren