München am Mittag Perle(n) des Gebets

15.10.2020

Traditionell ist der Oktober der Rosenkranzmonat. In unserer Sendung gehen wir heute der Frage nach, wie das Rosenkranzgebet entstanden ist.

© imago images / Hermann J. Knippertz

Außerdem klären wir, woher die Gebetskette „Rosenkranz" eigentlich kommt, welche verschiedenen Rosenkranzgebete zu unterscheiden sind und einiges mehr.

Außerdem gehen wir auf die Krise der Tourismusbranche in Zeiten von Corona ein. Der Eichstätter Tourismus-Professor Harald Pechlahner geht davon aus, dass viele Menschen in Zukunft eventuell weniger oft verreisen, aber dafür länger. Pechlahner war zu Gast beim Studientag „Kirche und Tourismus“ in Kloster Beuerberg (Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen), bei dem die Rolle der Kirche im zukünftigen Tourismus untersucht wurde.

Und wir befassen uns in „München am Mittag“ mit dem Kirchweihfest – und in Abgrenzung dazu mit dem Patronat einer Kirche. Beides wird oft verwechselt und in den letzten Jahren geht der Trend eher wieder dahin, den Patronatstag größer zu feiern als das Kirchweifest am 3. Oktobersonntag.

 

München am Mittag mit Ivo Markota, 12-15 Uhr, auf DAB+ und im Webradio.

 

 


Das könnte Sie auch interessieren

© Fotolia.com/graja

Deshalb ist der Oktober der Rosenkranz-Monat

Es sieht aus wie ein Schmuckstück: Perlen an einer Schnur mit einem Kreuz. Doch der Rosenkranz ist nicht nur ein tolles Accessoire, sondern auch eine Gebetsanleitung. Im Oktober wird er besonders oft...

06.10.2020

Zur Kirchweih hängt die Zachäusfahne an vielen Kirchtürmen.
© privat

Kirchweih "Zacherl" lädt zum „Allerweltskirta“

Die rot-weißen Zachäusfahnen kündigen das Kirchweihfest an. Woher sie ihren Namen haben und was es mit dem allgemeinen Kirchweihtag auf sich hat, erfahren Sie hier.

16.10.2019

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren