Klimawandel und Gesundheit Pollen, Hitze, Viren - Klimastress für den Körper

11.05.2021

Veränderungen im globalen Klima, die betreffen nicht nur die Vegetation und die politische Debatte, sondern auch unseren Körper. Mit welchen Folgen?

© AdobeStock/Galitskaya

Hitzewellen, Zeckenplagen und Pollenangriffe werden heftiger, immer mehr Menschen leiden unter Allergien. Die Umweltmedizinerin Prof. Claudia Traidl-Hoffmann ist Direktorin des Instituts für Umweltmedizin am Helmholtz Zentrum München und untersucht mit ihrem Team Zusammenhänge zwischen Erwärmung und gesundheitlichen Risiken.

Dass Hitzewellen deutliche Auswirkungen auf die Gesundheit haben, ist deutlich zu sehen, ebenso die Zunahme von Allergien, Asthma und seltenen Viruserkrankungen, die durch Mücken eingeschleppt werden.
Die Umweltmediziner forschen nach den genauen Ursachen, damit Vorsorgemaßnahmen getroffen und Notfallpläne erarbeitet werden können.

Einiges zeichnet sich bereits ab: Biodiversität spielt eine Schlüsselrolle für unser Immunsystem. Und viel Zeit bleibt nicht, um die Erde für den Menschen bewohnbar zu halten.



Das könnte Sie auch interessieren

© Kinderdorf Irschenberg

Glücksmomente einer Ersatz-Mama

Christine Ferroggiaro ist Hausmutter im Kinderdorf in Irschenberg. Was sie an dieser Arbeit besonders schätzt, berichtet die Sozialpädagogin in München am Mittag.

11.05.2021

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren