Sendung vom 3. April Quereinsteiger in der Kita

02.04.2020

Erzieherin sein - das ist für viele junge Frauen oft schon sehr früh ein Wunschberuf. Heute gibt es aber auch immer mehr Frauen, die erst nachdem sie jahrelang in einem völlig pädagogikfremden Bereich gearbeitet haben, spüren, dass sie sich beruflich nochmal auf andere Wege begeben möchten und in den Erzieher Beruf quereinsteigen. Für solche Interessierte führt dann der Weg hin zum Beruf des Erziehers oder der Erzieherin nicht mehr nur über die klassische mehrjährige Berufsausbildung.

© Andreas Grühl - adobe.stock

Als gelernte Kinderpflegerin kann man sich mit entsprechender beruflicher Erfahrung z.B. zur Erzieherin weiterqualifizieren. Aber nicht immer ist eine mehrjährige berufliche Vorerfahrung im pädagogischen Bereich zwingend notwendig. Mittlerweile gibt es aber auch für Interessierte aus anderen Berufen verschiedene Möglichkeiten sich zur Erzieherin weiter zu qualifizieren. Eine davon ist ein berufsbegleitender Studiengang, wie er z.B. an der Fachakademie für Sozialpädagogik der Schulstiftung Seligental in Landshut angeboten wird. Wir sprechen mit Mitarbeitern und Studierenden vor Ort über ihre Erfahrungen mit dem sogenannten Seligenthaler Studienmodell. Außerdem berichtet eine ausgebildete Erzieherin über ihren ganz persönlichen Weg von der Steuerfachangestellten hin zu ihrem langjährigen Traumberuf Erzieherin.

Buchtipps

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren