Klimawandel kindergerecht erklärt Reisen und Verstehen

19.03.2019

Bei Familie Steingässer war es ein Zwerghuhn, das plötzlich die Frage nach dem Klimawandel aufwarf. Und weil die Eltern Journalisten und Fotografen sind, reisten sie zusammen mit ihren vier Kindern auf den Spuren des Klimawandels.

Vier Kinder im Gepäck und ganz viele Fragen, so ist Familie Steingässer schon in vielen Ländern unterwegs gewesen. Wie gehen Menschen, Tiere und auch Pflanzen damit um, wenn ihre Umwelt sich durch den Klimawandel verändert, das wollten sie herausfinden. Denn bei ihnen zuhause hatte Zwerghuhn Emma sein erstes Ei ausgerechnet im Dezember gelegt und die älteste Tochter konnte sich gar nicht genug darüber wundern. Aus der Sicht der 12jähirgen Paula ist das Buch erzählt.
Eine Reise nach Grönland, eine Alpenüberquerung, Besuche in Südafrika und Albanien waren Stationen für dieses Projekt. Vater Jens ist Fotograf und hielt die spannendsten Momente fest. Man hat das Gefühl, die Familie zu begleiten. Zum Beispiel in die Arktis zum Spielen mit Inuitkindern oder zum Eisangeln.

Audio


Das könnte Sie auch interessieren

Minimalismus-Grundsatz: "Weniger ist mehr"
© loookash - stock.adobe.com

Deshalb ist weniger heutzutage mehr 7 Gründe, um minimalistisch zu leben

Immer mehr Menschen leben nach den Grundsätzen „Weniger ist mehr“ und „Qualität statt Quantität“. Hier sieben Antriebskräfte des Minimalismus- Trends.

08.10.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren