Eva Haller und Maximilian Feldmann Rent a Jew - Miete einen Juden

09.09.2019

Unter diesem provokanten Titel erzählen Juden verschiedenen Gruppen über sich und ihre Leben......

Eva Haller ist Gründerin der Europäischen Janusz Korczak Akademie und Erfinderin von "Rent a Jew". Maximilian Feldmann ist ein 28-jähriger Münchner Jude. Die beiden sind schon oft in Schulklassen, Kirchengemeinden und Vereinen unterwegs gewesen, um alle Fragen über sich, ihr Leben, ihren Glauben und ihre Feste zu beantworten. Bei Hauptsache Mensch erzählen sie, wie sie auf das Projekt gekommen sind, was sie dabei erleben und natürlich fragt Brigitte Strauß sie auch aus über Kippa und Gebetsriemen, Politik und koscheres Essen.

Erstausstrahlung Juli 2019

Audio

Die Autorin
Brigitte Strauß-Richters
Radio-Redaktion
b.strauss-richters@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

© KDFB/Bardehle

Sabine Demel Die Theologin, die aneckt

Vor 20 Jahren hat die Kirchenrechtlerin Donum Vitae mitgegründet. Heute ist sie die Vorsitzende des Vereins in Bayern. Aber das war nicht das einzige Mal, dass sie anderer Meinung war, als die...

14.10.2019

Jana Weidhaase Frauentandems gegen Gewalt

In Flüchtlingsunterkünften haben Frauen oft Angst vor Gewalt. Die Sozialpädagogin Jana Weidhaase will mit ihrem Projekt "We talk - women fight violence" etwas dagegen tun....

30.09.2019

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder spricht in der Münchner Hauptsynagoge Ohel Jakob.
© Bayerischer Rundfunk

Gegen Intoleranz Söder auf Solidaritätsbesuch in Münchner Synagoge

Nach mehreren antisemitischen Vorfällen setzt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ein Zeichen der Solidarität und besucht ein Gebet in der Münchner Hauptsynagoge Ohel Jakob. "Ihre Sorgen sind...

18.09.2019

© SMB/br

Monika Drasch Die Frau mit der grünen Geige und den roten Haaren

Monika Drasch stand schon auf der ganz großen Bühne im Fußballstadion, als sie mit Hubert von Goisern auf Tour war...

16.09.2019

Lilly Maier Das Mädchen und der Holocaust-Überlebende

Durch einen Kindertransport nach Frankreich wurde der damals elfjährige Arthur Kern gerettet. Seine Familie wurde von den Nazis ermordet. Arthur hat beschlossen, zu verzeihen, damit er leben kann. Und...

26.08.2019

Mann mit Kippa
© Rafael Ben-Ari - stock.adobe.com

Antisemitismus "Große Beunruhigung" in jüdischer Gemeinde

Zwei antisemitische Vorfälle haben in München für Bestürzung gesorgt. Ein Rabbiner und seine beiden Söhne wurden beleidigt sowie bespuckt und in einem Wohnhaus gab es eine Davidstern-Schmiererei....

07.08.2019

© KDFB, Bardehle

Ele Schöfthaler Von Kindernestern und Feminismus

In Berlin hat sie die feministische Frauenzeitschrift Courage mit gegründet. In Landshut und Schwabach hat sie Kinderbetreuungsmöglichkeiten geschaffen.....

29.07.2019

Miteinander reden statt übereinander: Rent a Jew

Eine Radioredakteurin hat´s ausprobiert.....

23.07.2019

Terry Swartzberg mit 30 seiner Kippot.
© Riffert

Antisemitismus Wie es ist in München eine Kippa zu tragen

Terry Swartzberg trägt seit Dezember 2012 öffentlich die Kippa. Er besitzt 80 verschiedene Varianten. Darunter ist auch das ein oder andere ausgefallenere Modell.

07.06.2019

© Adobe4 Stock_Patrick Daxenbichler

Angriffe auf Juden Antisemitismus - kein Tabu mehr in Deutschland?

Jüdische Kinder werden in Schulen gemobbt und angegriffen, israelische Flaggen bei Demos verbrannt und antisemitische Drohungen an jüdische Gemeinden mit vollem Absender verschickt.

02.04.2019

© Bierl/SMB

Manfred Görg-Preis der "Freunde Abrahams" Neugierig auf interreligiösen Dialog

Juden, Christen und Muslime haben einen gemeinsamen Stammvater: den biblischen Patriarchen Abraham. Um diese gemeinsame Wurzel und das gegenseitige Verständnis zu pflegen, vergibt ein Münchner Verein...

24.09.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren