München am Mittag Rom: Keine Reisebusse mehr im Zentrum

25.06.2019

Die ewige Stadt, Zentrum der katholischen Kirche: Rom fasziniert viele Menschen. Mehr als 10 Millionen Touristen kommen jährlich. Doch das wird zunehmend zum Problem.

Deswegen hat die Stadt Rom die Verbotszone für Reisebusse ausgeweitet. Welche Bereiche betroffen sind und was das für Besucher bedeutet, das haben wir mit Giovanni Pizzolante vom Bayerischen Pilgerbüro besprochen.

Außerdem unterhalten wir uns mit zwei Frauen, die sich trotz aller Diskussionen um das Diakonat der Frau oder den Streik Maria 2.0 weiter in der Kirche engagieren. Uns erzählen sie, wie sie die Situation sehen und warum sie sich für die Kirche einsetzen.

Denn starke Frauen, die hat es in der Geschichte der Kirche schon immer gegeben: Wir stellen Ihnen drei wichtige Heilige vor.

Und auch in unserem Buchtipp geht es heute um eine ganz besondere Frau: In "Lasst sie fliegen" erzählt der Vater von Malala Yousafzai die bewegende Geschichte seiner Tochter, die sich für die Rechte von Mädchen und Frauen in ihrer Heimat Pakistan einsetzt, einen Anschlag der Taliban überlebt hat und die jüngste Friedensnobelpreisträgerin ist.

München am Mittag, 12-15 Uhr, auf DAB+ und im Netz

Audio

München am Mittag

Beiträge vom 25.06.2019


Das könnte Sie auch interessieren

© imago images / ZUMA Press

München am Mittag Dem Populismus widerstehen

Die Deutsche Bischofskonferenz hat eine Arbeitshilfe zum kirchlichen Umgang mit rechtspopulistischen Tendenzen erarbeitet. Wir haben uns angeschaut, was drinsteht.

26.06.2019

© KNA

München am Mittag Rolle der Frau in der Kirche

Maria 2.0, Demonstrationen für ein weibliches Diakonat: Die Diskussionen um die Rolle der Frau in der katholischen Kirche werden emotional geführt. Doch was sagt das Kirchenrecht in diesem Punkt...

24.06.2019

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren