Kolpingstunde Sag was gegen Rechtspopulismus

27.02.2020

Wie soll man auf rechtspopulistische Meinungsmache reagieren? Tipps gegen die Sprachlosigkeit bietet das familienpolitische Seminar "Sag was".

imago images / IPON

Die Idee für das Seminar gegen Rechtspopulismus ist Diana Kühnlein gekommen, als sie sich mit ihren Kindern einen Film über die Folgen der Reichspogromnacht angeschaut hat. Da sei ihr klar geworden, dass es heutzutage wieder diese Tendenz gebe, Andersgläubige oder Andersdenkende auszugrenzen.

Deswegen habe sie in der Diözesan-Kommission für Familie und Lebenswege vorgeschlagen, einen Prozess zu starten, der die Familien für den Wert der Meinungsfreiheit sensibilisieren soll. Herausgekommen ist das familienpolitische Seminar "Sag was", das im September stattfindet.

Dort bekommen die Eltern und ihre Kinder nicht nur Tipps für Gesprächstaktiken an die Hand. Kolping Familienreferentin Kerstin Bockler ist es gelungen, das NS-Dokumentationszentrum in München als Partner für das Seminarwochenende mit ins Boot zu holen. Eine Historikerin der Einrichtung werde mit den Teilnehmern die Lage am Ende der Weimarer Republik beleuchten, als die Nationalsozialisten, ähnlich wie die Rechtspoulisten heute, versucht haben, die öffentliche Meinung für ihre Zwecke zu instrumentalisieren. Gut die Hälfte des Seminars widme sich den historischen Ursachen von Rechtspopulismus, so Bockler. Das Seminar soll der Auftakt für einen Prozess sein, in dem Familien sich über einen längeren Zeitraum darin einüben können, aktiv Stellung gegen Rechtspopulismus zu beziehen, ergänzt Diana Kühnlein in der Kolpingstunde.



Nachrichten und Veranstaltungstipps zum Nachlesen

Der Autor
Paul Hasel
Radio-Redaktion
p.hasel@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

© Kolpingwerk München und Freising

Kolpingstunde Erinnerung an Gesellenmord vor 100 Jahren

21 unschuldige Kolping-Gesellen wurden 1919 in den Wirren des Münchner Bürgerkriegs getötet. Der Münchner Historiker Hermann Rumschöttel erklärt in der Kolpingstunde die politischen und...

30.05.2019

© Simon Vornberger-Kolping München

Kolpingstunde #klargesagt - Für Europa und Demokratie beim Sternenklar Festival

Ende September hat sich die Kolpingjugend zum Sternenklar Event in Frankfurt am Main getroffen. Auch eine Gruppe aus dem Erzbistum München und Freising war mit dabei.

28.10.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren