Richtfest in Holzkirchen Sankt Josef steht im Rohbau

16.11.2016

2014 wurde die Josefskirche in Holzkirchen abgerissen. Jetzt wird an die gleiche Stelle eine neue Kirche gebaut. Am Dienstag war Richtfest.

Am Dienstag flogen die Gläser: Zimmerleute beim Richtfest vor Sankt Josef
Am Dienstag flogen die Gläser: Zimmerleute beim Richtfest vor Sankt Josef © Kiderle

Holzkirchen – Ein großer und ein kleiner Kegel, beide mit Holzschindeln verkleidet. Dass sind die neue Kirche und die neue Kapelle von Sankt Josef. Die Kirche ist innen mit einem Rautenmuster überzogen, das an eine Honigwabe erinnert. „Schaut einfach toll aus“, fasst ein Besucher des Richtfests den bisherigen Bau zusammen.

Schneller Baufortschritt

Erst vor gut einem Jahr sind Bagger und Bauarbeiter angerückt. Architekt Eberhard Wimmer hat eine vorgefertigte Holzkonstruktion entworfen und deswegen ist der Rohbau schnell vorangegangen. Wimmer wollte eine umweltfreundliche Kirche errichten und „einen Identifikationsbau, den es so nicht noch einmal gibt“. Die Gläubigen sollen sich dort wieder so heimisch fühlen wie in der abgebrochenen Kirche von 1962.
Das muss sich erst noch herausstellen. Klar ist aber, dass die Gemeinde im Landkreis Miesbach ein ganz besonderes Bauwerk bekommt. Die Zimmerleute schwärmen von der Holzkonstruktion, dem Rautennetz im Innern und dem Glasdach. Das werde eine einzigartige Lichtführung und Atmosphäre erzeugen, da sind sich die Handwerker sicher.

Viele Details

Jetzt ist aber zuerst der Innenausbau an der Reihe. Der wird Pfarrer Gottfried Doll mehr in Anspruch nehmen als der Rohbau. Da geht es um viele Kleinigkeiten von den Steckdosen bis zur Liedanzeige. „Viele kleine Details, über die man später immer wieder stolpern wird, wenn man da jetzt nachlässig ist“, sagt der Pfarrer und erwartet mehr Bausitzungen als zuvor. Eins ist aber schon klar: Der Altar wird nicht direkt vor der Wand stehen, sondern nah bei den Gläubigen. Die sollen im Halbrund um den Altar sitzen und dann mit dem Priester und den Ministranten den Kreis schließen. „Das ist für mich das schönste Bild vom Gottesdienst“, sagt Doll, „wir sind mit Jesus vereint um seinen Tisch.“ In etwa einem Jahr hofft der Pfarrer zur Weihe der neuen Kirche einladen zu können. Und dass dann alle so begeistert sind wie beim Richtfest. (Alois Bierl)

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Neue Kirchen wurden gebaut

Das könnte Sie auch interessieren

© Kiderle

Kirchweih im Oberland Kein Gebäude wie jedes andere

Holzkirchen im Landkreis Miesbach hat mit Sankt Josef ein neues Gotteshaus. Kardinal Marx hat den aufsehenerregenden Bau am Sonntag geweiht.

18.03.2018

Weihbischof Wolfgang Bischof mit dem Grundstein für die neue Josefskirche

Holzkirchen Grundsteinlegung für neue Sankt-Josef-Kirche

Im oberbayerischen Holzkirchen ist der Grundstein für die neue Kirche Sankt Josef gelegt worden. Das bisherige Gotteshaus musste wegen erheblicher statischer Mängel abgerissen werden. Für Weihbischof...

21.03.2016

© Leder

Holzkirchen Baubeginn für neue Josefskirche

Der erste Spatenstich ist schon getan, in Holzkirchen wird eine neue Kirche gebaut. Das Gotteshaus ist für 400 Gläubige konzipert und soll eine spektakuläre Form erhalten.

05.10.2015

Stahlbetonhaufen in Holzkirchen

Sanierung der Pfarrkirche unmöglich Wehmut beim Abriss in Holzkirchen

Kein Statiker war bereit, die Verantwortung zu übernehmen, ein Einsturz wäre auf Dauer unvermeidbar gewesen: in Holzkirchen wurde die Pfarrkirche St. Josef abgerissen. An gleicher Stelle wird nun eine...

13.10.2014

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren