Beitrag über Lebensmittelverschwendung ausgezeichnet Sankt Michaelsbund verleiht Lokalfernsehpreis

12.11.2020

Der Sankt Michaelsbund hat gemeinsam mit dem Evangelischen Presseverband für Bayern den Medienpreis "Kultur, Medien und Kirchen" für Radio- und Fernsehjournalisten verliehen. Ausgezeichnet wurde ein Beitrag von Dominik Sarota über eine Passauerin, die sich gegen Lebensmittelverschwendung engagiert.

Dominik Sarota
Preisträger Dominik Sarota © Alexander von Spreti

München - Zum 29. Mal wurden in München die von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) ins Leben gerufenen "BLM-Lokalfernsehpreise" vergeben. Damit soll die Qualität der bayerischen Lokalfernsehprogramme gefördert werden. Für den vom Sankt Michaelsbund und dem Evangelischen Presseverband ausgelobten Spezialpreis "Kultur, Medien und Kirchen" sollten Hörfunk- und Fernsehbeiträge eingereicht werden, die nachhaltiges Leben und Produzieren im Sinne von "Fridays for Future - Churches for Future" thematisieren.

Den Preis gewann Dominik Sarota (Niederbayern TV Passau) mit einem TV-Beitrag über eine Frau, die als "Containerin" noch genießbares Essen aus Müllcontainern vor dem Wegwerfen rettet. Die Passauer Aktivistin möchte so auf Lebensmittelverschwendung aufmerksam machen. Schließlich wirft jeder Deutsche etwa 55 Kilogramm Lebensmittel pro Jahr weg, die eigentlich noch genießbar wären. Die anonym gebliebene Frau wurde durch eine Reportage auf Lebensmittelverschwendung aufmerksam. Bei einem Praktikum im Supermarkt wurde ihr noch bewusster, wie leichtfertig Lebensmittel entsorgt werden. Auch wenn sie sich von entwendeten Lebensmitteln ernährt, gehe es ihr nicht darum, sich zu bereichern, schließlich sei sie finanziell gut aufgestellt.

Von mehreren Seiten beleuchtet

Das Team begleitete die Aktivistin beim Containern und interviewte sie beim Kochen. Neben der Sicht der Aktivistin wurde auch die rechtliche Seite beleuchtet, schließlich handelt es sich beim Containern um eine Straftat, da es mit Hausfriedensbruch und Diebstahl verbunden ist. So wurde zwar Nähe zur Protagonistin erzeugt, der juristische Aspekt jedoch nicht außer Acht gelassen. Außerdem wurde das Thema auch aus der Sicht der Supermärkte beleuchtet. Die verschiedenen Blickwinkel überzeugten die Jury.

Autor Dominik Sarota kam während seines Studiums der Neuen Deutschen Literatur und der Philosophie erstmals mit dem Journalismus in Berührung. Vor seiner Tätigkeit bei Niederbayern TV Passau war er unter anderem bei der Huffington Post, dem SWR und als Hospitant in der SPD-Bundestagsfraktion tätig. (Maximilian Lemli)


Das könnte Sie auch interessieren

Obdachloser auf der Straße
© imago

Spezialpreis der Kirchen geht nach Nürnberg

Der Sankt Michaelsbund hat gemeinsam mit dem Evangelischen Presseverband für Bayern den Medienpreis "Kultur, Medien und Kirchen" für Radio- und Fernsehjournalisten verliehen. Ausgezeichnet wurde ein...

06.07.2021

Ein Stapel Zeitungen
© pixabay

Katholischer Medienpreis verliehen

Die jährliche Verleihung des Medienpreises fand erstmals online statt. Die ausgezeichneten Beträge zeigen Meinungsvielfalt - und, dass sich die Kirche auch mit unangenehmen Themen auseinandersetzt.

13.11.2020

Nina Kupfer und Thomas Schwarz
© Caritas München

Caritas-Medienpreis für mk online

Mit ihrer Videoreportage zum NUR-Mobil der Münchner Caritas, das in Flüchtlingsunterkünften über psychische Krankheiten aufklärt und Hilfe verschafft, hat Nina Kupfer die Jury des "Münchner...

15.09.2020

© SMB

Don Bosco und Social Media

Von Beauty-Channels bis zur Online-Lebenshilfe: Beim Auftakt des Don Bosco Festes im Salesianum in München Haidhausen ging es neben der Verleihung des Don Bosco Spatzes um Herausforderungen und...

26.01.2020

Jugendliche durften den Bambi für das 72 Stunden Projekt entgegennehmen.
© imago

Medienpreis "Unsere Zukunft" 72-Stunden-Aktion gewinnt Bambi

Die Welt in 72 Stunden ein Stückchen besser machen - dafür ist die 72-Stunden-Aktion des BDKJ bekannt und jetzt auch ausgezeichnet.

22.11.2019

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren