Pfarrkirche Poing Schönste moderne Kirche der Welt steht im Erzbistum

08.10.2020

Erneuter Ritterschlag für die Architektur der Pfarrkirche Seliger Rupert Mayer in Poing: In Italien wurde sie mit der weltweit höchsten Auszeichnung für sakrale Bauten geehrt.

Die Poinger Pfarrkirche Seliger Rupert Mayer
Die Poinger Pfarrkirche Seliger Rupert Mayer wurde bereits mit mehreren Architekturpreisen ausgezeichnet. © Kiderle

München - Die Pfarrkirche Seliger Rupert Mayer in Poing (Landkreis Ebersberg) ist mit dem internationalen Preis für sakrale Architektur ausgezeichnet worden. Dieser wird von der italienischen Stiftung Frate Sole verliehen und ist mit 15.000 Euro dotiert, wie der "Münchner Merkur" (Donnerstag) berichtet. Der Bau des Büros meck architekten in München habe gegen 112 Projekte aus 33 Ländern den Sieg davongetragen. Der Preis gelte als weltweit höchste Auszeichnung für sakrale Bauten und werde alle vier Jahre vergeben. Es gibt ihn seit 1996.

In der Begründung heißt es, in einem äußerst delikaten städtischen Kontext fungiere die neue Kirche mit ihrer skulpturalen Form als Schlussstein. Dabei führe das Projekt die unterschiedlichen Beziehungen zwischen Land und Stadt zusammen zusammen. Besonders deutlich werde dies auf dem einladenden Platz vor der Kirche. Charakteristisch für den futuristischen Bau sind dreidimensionale weiße Keramikkacheln, mit denen die Fassade und das Dach fast vollständig eingedeckt sind.

Nicht nur ein Bauwerk

"Diese Auszeichnung gebührt uns allen, die mit dieser Kirche zu tun haben, dazu gehören auch der Auftraggeber und die Pfarrgemeinde", wird Architekt Axel Frühauf in der Zeitung zitiert. Pfarrer Philipp Werner freute sich ebenfalls. Er erinnerte aber daran, die Kirche solle nicht nur als Bauwerk bestaunt werden, in ihr sollen Menschen Christus begegnen.

Das nach dem Jesuitenpater benannten Kirchenzentrum wurde bereits 2019 mit dem Architekturpreis "Große Nike" des Bundes Deutscher Architekten (BDA) ausgezeichnet. Es besteht aus dem Kirchengebäude, einem Kindergarten und einem Pfarrheim. In unmittelbarer Nähe zum Bürgerhaus und zur evangelischen Kirche gelegen, ist das Zentrum auch ein wichtiger Bestandteil des neuen Ortszentrums von Poing.

Rund 15 Millionen Euro gekostet

Der Grundstein für die Poinger Kirche wurde im November 2015 gelegt. Sie hätte bereits im Oktober 2017 geweiht werden sollen. Wegen der Insolvenz des mit den Fassadenarbeiten beauftragten Unternehmens kam es jedoch zu Verzögerungen um ein Jahr. Der Kostenrahmen von 14,6 Millionen Euro sei aber eingehalten worden, hieß es damals. (kna)

Video

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Minimalismus

Das könnte Sie auch interessieren

© SMB

Renovierung in München-Untermenzing Unbekannte Asam-Gemälde entdeckt

Die Kirchenrenovierung in Sankt Martin in München-Untenmenzing hat Überraschendes zu Tage gebracht: Zwei Bilder konnten dem Barockmaler Hans Georg Asam zugewiesen werden. Die Pfarrgemeinde hat die...

30.08.2021

Poinger Pfarrkirche
© Kiderle/SMB

Kirche mit vielen Spitznamen

Im Sommerrätsel der Münchner Kirchenzeitung geht es heuer um Heilige und Selige mit Bezug zum Erzbistum München und Freising. In der zweiten Folge wird ein modernes Gotteshaus gesucht, das einem...

09.07.2021

Stiftsbasilika Sankt Martin in Landshut
© imago images / Peter Widmann

Gotische Fenster von Stiftsbasilika werden saniert

Mit den Vorbereitungen zur Sanierung wurde bereits vor zwei Jahren begonnen. Dabei zeigte sich, dass die Schäden größer sind als angenommen.

09.10.2020

Andreas Meck
© meck architekten gmbh

Preisgekrönter Architekt Requiem für Andreas Meck in Poing

Für das Kirchenzentrum Seliger Rupert Mayer in Poing erhielt er den Architekturpreis "Große Nike". Am 20. August starb der Architekt Andreas Meck nach kurzer, schwerer Krankheit.

11.09.2019

Einen der bedeutendsten deutschen Architekturpreise wert: Das Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer in Poing.
© Kiderle/SMB

"Große Nike" für Kirche in Poing Architekt: „Krönung meiner beruflichen Laufbahn“

Andreas Meck ist ein Licht-Baumeister. Zu seinen Markenzeichen gehört, dass er Räume zum Leuchten bringt. Für die Kirche Seliger Pater Rupert Mayer in Poing haben er und seine Mitarbeiter nun die...

04.06.2019

Das Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer in Poing.
© Kiderle

Bundesweite Auszeichnung Architekturpreis für neue Kirche in Poing

Das Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer in Poing ist mit dem Architekturpreis "Große Nike" ausgezeichnet worden. Die Jury würdigte besonders die Lichtführung und räumliche Präsenz.

27.05.2019

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren