Markt Schwaben Segen für Dreiräder und Rollstühle

16.07.2018

Eine besondere "Fahrzeug"-Segnung hat in Markt Schwaben Jung und Alt zusammengebracht.

Segnung im Seniorenheim für Jung und Alt
Segnung im Seniorenheim für Jung und Alt © SMB/Greckl

Markt Schwaben – Vor kurzem bot sich den Markt Schwabenern ein nettes Bild: Bobbycars, Dreiräder und viele Roller machten sich mit ihren kleinen Fahrern aus ihrem Kindergarten auf den Weg durch die Straßen. Ihr Ziel: Ein Altenheim. Denn hier sollte schon zum zweiten Mal ein Gottesdienst der besonderen Art stattfinden. Gemeindereferentin und Altenheimseelsorgerin Maria Leutgäb hatte eine Fahrzeugsegnung organisiert – eingebettet in einen Wortgottesdienst. Die Vorfreude bei jungen und alten Teilnehmern war sichtlich groß und, als alle ihren Platz gefunden hatten - Rollstühle, Rollatoren und Dreiräder - wurde alsbald zusammen gesungen, geklatscht und Gottesdienst gefeiert.

Von Gott geliebt

Eine Begegnung zwischen Alt und Jung, die auch Kindergartenleiterin Monika Gfüllner sehr wichtig ist. „Als integrativer Kindergarten vermitteln wir den Kindern, dass alle Menschen – ob jung oder alt, dick oder dünn, behindert oder nicht – gleich und von Gott geliebt sind“, erklärt Gfüllner. „Und genau das können die Kinder hier erleben.“ Auch Maria Leutgäb, die die Segnung federführend organisierte, ist überzeugt, von der positiven Wirkung, die dieses Zusammentreffen zwischen Senioren und Kindergartenkindern, ausübt. „Kinder lachen zu hören, sie eine Zeit lang um sich zu haben, bringt soviel Schwung hierher und sichtbare Freude in den Alltag der Senioren“, freute sich Leutgäb. Spätestens als der kurze Gottesdienst vorbei war und alle Kinder Segensbändchen an die Senioren verteilen durften, wurde diese Begeisterung greibar. Und so waren sich alle Teilnehmer einig: Dieses Bobbycar-Rollstuhl-Segnung machen wir nächstes Jahr wieder. (Maria Greckl)

Video


Das könnte Sie auch interessieren

Pfarrer Schießler segnete alle Fahrzeuge-auch die der Kleinsten.
© Klaus Chwalczyk

Beistand vom heiligen Christophorus In München wurden Fahrzeuge gesegnet

Bobbycars, Harley oder Oldtimer – Pfarrer Schießler von Sankt Maximilian im Münchner Glockenbachviertel segnete sie alle.

30.07.2018

© SMB/Greckl

München am Mittag Bobbycar-Segnung

Es müssen nicht immer PKWs und Motorräder sein: Eine ganz spezielle Fahrzeugsegnung hat vor kurzem in Markt Schwaben stattgefunden. Wir waren vor Ort mit dabei.

17.07.2018

Kardinal Reinhard Marx spendet einem Ehepaar den Segen.
© Kiderle

Ehepaarsegnung in Freising Von Gott zum Bund berufen

Hunderte Paare kamen zur diesjährigen Ehepaarsegnung auf den Freisinger Domberg. Kardinal Marx segnete die Eheleute und überreichte einen Blumenstrauß für ein besonderes Jubiläum.

09.10.2017

© Benker

Pfarrkindergarten St. Thomas Morus Wieder einmal Umzug

In der Münchner Pfarrei St. Thomas Morus hofft man, dass der Pfarrkindergarten zum letzten Mal in ein Provisorium ziehen musste: Der neue Ausweichpavillon wurde jetzt gesegnet. Der nächste Umzug (der...

28.06.2017

Das Ettendorfer Kircherl ist das Ziel des Traunsteiner Georgiritts.
© Mergenthal

Georgi-Brauchtum Ritte, Pferdesegnungen und Bauernregeln

Der 23. April ist der Gedenktag des heiligen Georg. Warum zu diesem Termin Umritte und Pferdesegnungen stattfinden, erläutert Pfarrer Josef Mayer hier.

22.04.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren