Kolpingstunde Senioren im Unruhestand

31.10.2019

Viele können sich im Alter noch einmal auf einen völlig neuen Lebensabschnitt freuen. Die Seniorenarbeit bei Kolping hat sich darauf eingestellt

Luise Ruhland gehört zu den Pionieren im Team 60+ des Diözesanverbands, die sich vor knapp 20 Jahren vorgenommen hatten, eine eigenständige Seniorenarbeit auf den Weg zu bringen. Auch wenn die Älteren länger fit bleiben als früher, müssten die Aktivitäten doch so gestaltet sein, dass die Senioren sich dabei wohl fühlten. Wanderungen zum Beispiel müssten kürzer und damit weniger anstrengend sein, erklärt Ruhland. Bei sich selbst habe sie zudem gemerkt, dass sie in puncto Spiritualität andere Bedürfnisse habe als in jungen Jahren. „Es kommen im Alter Ängste, die früher nicht da waren“, erklärt die 80jährige. Dadurch nähmen Gebet und Gottesdienst im Vergleich zu früher einen wichtigeren Platz ein.

Kategorie: Kolpingstunde
ID: 46
Kategorie: Radio-News3
ID: 205
Hauptkategorie: Kolpingstunde
ID: 46

Audio

Seniorenarbeit bei Kolping

Kolpingstunde

Ferdinand Specht und Luise Ruhland © SMB/Hasel

Der Vorsitzende der Kolpingsfamilie Puchheim, Ferdinand Specht, engagiert sich ebenfalls im Team 60+. Er hat die Erfahrung gemacht, dass es auch im Alter wichtig ist, eine konkrete Aufgabe zu haben. Vor gut 10 Jahren hat seine Kolpingsfamilie deshalb den Seniorenfahrdienst für Puchheim ins Leben gerufen. Wie der funktioniert, erklärt der 72jährige in der Kolpingstunde. Und er stellt sein Lieblingsprojekt auf Diözesanebene vor: die Begnungstage, die die Senioren jedes Jahr in ein anderes Kloster führen.

Der Autor
Paul Hasel
Radio-Redaktion
p.hasel@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

Senioren beim Wandern
© ARochau - stock.adobe.com

Senioren Kolping bietet Extra-Programm für die Generation 60+

In den kirchlichen Verbänden und Gemeinschaften gibt es immer mehr Menschen jenseits der 60. Auch bei Kolping hat man sich darauf eingestellt. Und das schon vor 20 Jahren.

07.11.2019

© imago images / F. Berger

München am Mittag Lebensgeschichten ohne Mauer

Vor 30 Jahren ist die Berliner Mauer gefallen. Das Ereignis hat vielen Menschen auch neue Lebenswege eröffnet.

04.11.2019

Kolpingstunde am 29. Mai Senioren bei Kolping

Kaufkräftig die einen, arm und abgehängt die anderen: diese krassen Unterschiede zeichnen sich immer deutlicher auch für das Leben im Alter ab. Wie die Seniorenarbeit bei Kolping damit umgeht,...

29.05.2016

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren